Bern

Wissenswertes übers Bern-Berner Oberland

Bergidylle, Skivergnügen und Nervenkitzel – all das können Urlauber in der Schweizer Region Bern-Berner Oberland erleben. Neben den Berner Alpen punkten auch die Oberländer Seen, die im Winter mit einer glitzernden Eisdecke bedeckt sind. Was Sie noch wissen müssen? Wir verraten es Ihnen.

Wengen Berner Oberland Wissenswertes übers Bern-Berner Oberland © jungfrauregiontourism

Glanzvolle 4000er, mit Schnee bedeckte Almen, idyllische Hütten und mit Eis bedeckte Seen: Wenn die Schweiz irgendwo wie im Märchenbuch aussieht, dann in der Region Bern-Berner Oberland. Es sind die höher gelegenen Teile des Kantons Bern im Süden der Schweiz, die als Bern-Berner Oberland bezeichnet werden. Diese Region umfasst neben den Berner Alpen auch die Oberländer Seen  – Thuner See und Brienzer See.

Die Ski-Abfahrten genießen Prominentenstatus

Skifahren Berner Oberland

Hinter dem Bern-Berner Oberland verbirgt sich eine der facettenreichsten Regionen der Schweiz – besonders für Fans des Wintersports. Besucher können hier nicht nur Weltklasse-Skirennen bewundern, sondern auch selbst professionell präparierte Pisten runterdüsen. Die abwechslungsreichen Gebirgslandschaften mit zahlreichen Gletschern bieten viele bekannte Abfahrten. Die mit feinem Schnee bedeckten Pisten werden von imposanten Berggipfeln umringt. Hier befindet sich etwa die prominente Lauberhorn-Abfahrt, die selbst geübten Skifahrern Schweißperlen auf die Stirn treiben kann. Die Streckenlänge: 4480 Meter.

Aber auch weniger Geübte haben im Bern-Berner Oberland ihre Freude. Die Berge eignen sich zudem auch für Carver, Telemarker, Snowboarder und Skicrossfans. Direkt am Fuße von Eiger, Mönch und Jungfrau befindet sich etwa das Skigebiet Kleine Scheidegg-Männlichen. Wer es etwas gemächlicher mag, kann auf über 350 Langlaufloipen die Alpenlandschaft auf sich wirken lassen.

Das Skigebiet Adelboden im Bern-Berner Oberland hat auch einiges zu bieten.

Märchenhafte Winterwanderung

schneeschuhlaufen_schwarzwaldalp_rosenlauital

Die über 800 Seen der Region sind auch im Winter ein wahrer Augenschmaus. Zu dieser Zeit sind sie mit einer dicken Eisdecke bedeckt, auf welcher der glitzernde Schnee ruht. Dieses beeindruckende Winterschauspiel können Urlauber zum Beispiel ruhigen Schrittes im Rahmen einer Winterwanderung bewundern. Die Region Bern-Berner Oberland bietet über 200 Kilometer Winterwanderwege und Schneeschuhtrails, etwa im Reichenbachtal.

Adrenalinspiegel fordern: Peak Walk

Jungfraujoch

Mehr Nervenkitzel gefällig? Dann lohnt sich ein Besuch des Peak Walk auf dem Glacier 3000. Die Hängebrücke verbindet zwei Berggipfel und bietet einen außergewöhnlichen Panoramablick. Zu den Highlights gehört sicherlich auch eine Kletterfahrt in die Eiswelt, genauer gesagt hoch hinauf aufs Jungfraujoch. Auf 2061 Metern, unterhalb des Felsmassivs von Eiger, Mönch und Jungfrau, startet die Jungfraubahn. Die Zahnradbahn hält auf 2865 Metern an der „Eigerwand“, auf 3160 Metern an der Station „Eismeer“ oder auf 3454 Metern an der höchst gelegenen Bahnstation Europas, dem „Top of Europe“. Auf dem Jungfraujoch warten Aussichtsplattform und Eispalast sowie eine spektakuläre Aussicht auf die märchenhaft verschneite Landschaft der Umgebung.

 
Schlagworte: