Lieblingsinsel

Urlaub auf Deutschlands Inseln

Welche ist denn nun die Schönste? Etwa Amrum? Rügen? Oder Reichenau im Bodensee? Und was ist mit Sylt und Spiekeroog? Fünf ganz persönliche Plädoyers unserer Reise-Autoren

Fahrrad auf Sylt Urlaub auf Deutschlands Inseln © iStockphoto/Thinkstock

AMRUM – FÜR STRAND-PIRATEN

Sand, so weit das Auge reicht: Hier fühlt sich Undine Bischoff wohl

Was für ein Abenteuer: Im einsamen Norden stapfe ich um die windumtoste Odde – und halte heimlich nach Treibgut Ausschau. Denn aus dem, was das Meer so bringt, bauen Inselverliebte wie ich jeden Sommer Holzburgen am Kniep, dem größten Sandstrand Europas: 12 Kilometer lang, 1500 Meter breit liegt er vor Amrum. Sand, so weit das Auge reicht. Direkt an den Wellen leben wir modernen Strandräuber unseren Traum von Freiheit und Frischluft.

Ehe der Blanke Hans, die Sturmflut, uns im Winter die Hütten raubt, werden sie auseinandergeschlagen und im Sand vergraben. Im nächsten Jahr kommen wir wieder und werden nach ihnen suchen. Höher schlägt mein Freibeuter-Herz auch, wenn ich den „Nordsee-Mordsee“-Diavortrag von Georg Quedens besuche. Mit dem Naturforscher, Buchautor und Amrumer Urgestein durchlebe ich hautnah die wilden Zeiten: Er erzählt so lebendig vom gefährlichen Walfang, von Sturmfluten, Strandräubern und Rettungsmännern, dass ich noch tagelang an ihn denke.

SCHLAFEN: Im neuen Apartment-Haus „Amrumer Welle“ in Wittdün (ab 65 Euro/ Nacht, Übersicht: www.amrumer-welle.de)

GENIESSEN: Die urige Insel-Klause „Blaue Maus“ ist berühmt für ihre Whisky-Auswahl (Inselstr. 107, www.blauemaus-amrum.de)

NICHT VERPASSEN: Insellauf „Rund um Amrum“ am 8.9., Anmeldung Tel. 0 46 82/ 94 03 15 (15 Euro). Wöchentliche Vorträge von Georg und Kai Quedens, wechselnde

KNIEPSAND: Orte, auf Aushänge/Plakate achten

 

1 2 3
 
Schlagworte: