Ferien-Tipp Urlaub an der Ostsee

Schleswig-Holstein ist Sehnsuchtsland. Unsere Autorin Bettina Laude verrät ihre Lieblingsplätze zwischen Flensburg und Lübeck: Strände, Herrenhäuser, Radrouten und kulinarische Highlights.

Mädchen mit Eis Urlaub an der Ostsee © Jalag Syndication

Wolken folgen, Möwen lauschen. Miesmuscheln sammeln, Sandburgen bauen. Am Meeressaum entlanglaufen, zwischendurch im graublauen Wasser abtauchen. Die Strände Schleswig-Holsteins – sie sind mein Sommerglück seit Kindertagen. Meine Favoriten? Fangen wir oben an. Solitüde, karibisch weiß und Flensburgs Hausstrand, ist selbst im Hochsommer nicht überfüllt. Und für mich oft erfrischender Abschluss meiner Entdeckungsreisen durch die fantastisch restaurierten Handwerkerhöfe der Altstadt. Wandern und Baden lässt sich bestens verbinden auf der Halbinsel Holnis bei Glücksburg: Der Weg startet im Seglerhafen Schausende und führt entlang einer hübschen Badestelle mit Steg und mehreren kurzen, feinsandigen Strandabschnitten.

Mein Tipp für Romantiker: die stillen Buchten rund um Nieby im Osten der Förde. Ebenso schön: Baden am Ostseefjord Schlei, den Ministrand bei Stexwig mag ich am liebsten. Statt nach Eckernförde, wo die Strandkörbe dicht an dicht stehen, zieht es mich an die steinigen, doch leeren Naturstrände zwischen Dahmer Schleuse und Großenbrode: Denn bei Grube kann auch mein Hund baden gehen. Um Kitesurfer zu gucken, fahre ich an den Südstrand von Fehmarn. Das norddeutsche Long Island ist Graswarder bei Heiligenhafen. Da stehen herrlich bunte Holzhäuser unter Reet direkt am Strand. Eines gehört Star-Architekt Meinhard von Gerkan, und eines können Urlauber mieten über www.graswarder.com. Mehr Strände unter www.ostsee-schleswig-holstein.de.

1 2 3
 
Schlagworte:
Autor:
Bettina Laude