Reise-Tipp Sonnige Aussichten in der Toskana

Versteckte Dörfer, Eis mit Olivenöl, Äpfel, die Jesus Christus heißen. Sie staunen? In der Toskana erwarten Sie noch mehr Überraschungen

Sonnige Aussichten in der Toskana © Claudio Giovanni Colombo - iStockphoto

Zypressen rechts und links der Landstraßen, mittelalterliche Dörfer auf den Hügeln, grüne Weinberge und silbrige Olivenhaine. An der Küste funkelt das Mittelmeer. In den Städten servieren die Kellner leckere Antipasti auf jeder Piazza – die Toskana scheint wie die Essenz von ganz Italien. Ihre Architektur ist weltberühmt: der schiefe Turm von Pisa, der Ponte Vecchio von Florenz, die Türme von San Gimignano.

In der Toskana lebte Leonardo da Vinci, Universalgenie und begnadeter Maler, hier entstand die Mona Lisa. An der Universität von Pisa begann der Mathematiker und Astronom Galileo Galilei seine Karriere, große italienische Dichter wie Dante Alighieri und Giovanni Boccaccio kommen aus dieser Region. Die Geschichte der Toskana ist faszinierend, ihre Gegenwart aufregend. Denn es gibt täglich Neues zu entdecken: Touren mit der Vespa führen in abgelegene Dörfer, uralte Obstsorten, vom Rest derWelt fast vergessen, wachsen dicht an dicht im „Garten der vergessenen Bäume“, singende Metzger präsentieren die beste Salami Italiens. Galerien, Trattorien, Palazzi. Wir zeigen Ihnen unsere Lieblingsorte, geben Ihnen Geheimtipps und haben Adressen zusammengestellt, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind.

1 2 3
 
Schlagworte:
Autor:
Inka Schmeling