Karibik-Reisen Dominikanische Republik entdecken

Dominica ist der Geheimtipp der Karibik: wild und schön und vom Massentourismus bisher verschont. Fünf Frauen erzählen vom Gefühl, im Paradies zu leben

Dominikanische Republik entdecken © John Anderson - iStockphoto

Manchmal gehen ganze Postsäcke verloren. Die landen dann in der Dominikanischen Republik, weiter nordwestlich. Weil Dominica so etwas wie das bestgehütete Geheimnis der Karibik ist. Tatsächlich versteckt sich die nur 47 Kilometer lange und 26 Kilometer breite Insel unter einem dichten Regenwald. Von den nebelverschleierten Bergen rauschen Flüsse über imposante Wasserfälle in Richtung Meer. Hier, auf halbem Weg von Martinique nach Guadeloupe, ist die Karibik noch ursprünglich und unverbaut. Die Einwohner lieben die wilde Schöne. Und sie bezeichnen sich als die glücklichsten Menschen der Welt. 

Hier zählen Gelassenheit und Lebensfreude

Herta Sango, um die 60, Chefin der „Sister Sea Lodge“

„Ich habe den Regenwald im Rücken, das Meer vor mir, den Fluss neben dem Haus und einen Garten voller Mangobäume, Papayas und Kokospalmen. Was will man mehr? Die Gelassenheit und Lebensfreude, die mir das alles gibt, sind Teil meines Lebensglücks. Und das habe ich vor 29 Jahren auf Dominica gefunden. Ich bin in Reutlingen, in Schwaben, aufgewachsen und habe eine Ausbildung zur Theaterschauspielerin gemacht. Aber Deutschland war mir schon immer zu eng und zu kalt, und ich habe lange nach meinem Lieblingsplatz auf der Welt gesucht. Gefunden habe ich ihn hier, an der Prince Rupert Bay bei Portsmouth an der Nordwestküste. Ich habe mir ein Stück Land gekauft und die ,Sister Sea Lodge‘ mit sechs Apartments und dem Restaurant ,Fish Bar‘ gebaut. Während der Dreharbeiten zu ,Fluch der Karibik 2‘ hat Johnny Depp oft bei mir gegessen. Aber dieser ganze Hollywood-Zirkus ist mir egal. Viel beeindruckender sind meine Nachbarn: Sie leben von der Hand in den Mund und sind trotzdem gut versorgt, weil hier jeder jedem hilft. Trotz all der Jahre: Dominica ist immer noch meine Trauminsel.“

1 2 3
 
Schlagworte: