Sex

Wie gelingt der One-Night-Stand?

Ein One-Night-Stand ist im besten Fall eine Nacht mit gutem Sex – nicht mehr und nicht weniger. Wir haben 10 nützliche Tipps, wie die Nacht zum vollen Erfolg wird und Sie das Gefühlschaos hinterher vermeiden können.

Eine Frau und ein Mann haben ein One Night Stand - So klappt das perfekt erotische Vergnügen Wie gelingt der One-Night-Stand? © idal / Thinkstock
Flirten am Abend, gefolgt von tollem Sex und einem Push für das Selbstwertgefühl: Das klingt nach einem perfekten One-Night-Stand, kurz ONS. Es gibt jedoch einige Regeln, die Sie beachten sollten, damit der Abend zum Erfolg wird. Haben Sie Kondome dabei? Wie werden Sie Ihn am Morgen danach los, ohne unverschämt zu wirken? Wir haben die Antworten für Sie. 
 
1. Ein leckerer Cocktail am Abend oder ein gemütliches Glas Wein mit einem Bekannten: Alkohol in Maßen ist gar kein Problem. Das macht Sie etwas lockerer und bringt sowohl Männer als auch Frauen in Flirtlaune. Doch Vorsicht: Übertreiben Sie es nicht. Wer zu tief ins Glas schaut, trinkt sich den vermeintlichen Traumtypen schön und hat am nächsten Morgen das böse Erwachen. 
 
2. Zu mir oder zu dir? Es ist keine einfach Frage, jedoch bleibt manchmal nicht viel Zeit zum überlegen. Bei sich zu Hause sind Sie zwar sicherer, jedoch können Sie einfacher das Feld räumen, falls Sie mit zu ihm gehen. Tipp: Geben Sie einer Freundin Bescheid, damit Sie im Notfall erreichbar sind. 
 
3. Die Verhütung sollte an oberster Stelle stehen. Egal wie sehr Sie die Lust überkommt – Sie wissen nichts über die Gesundheit Ihres Partners.  Und immer daran denken: Nicht nur beim Geschlechtsverkehr, auch beim Oralsex können Sie sich anstecken. 
 
4. Achtung bei der Wahl des Richtigen: Es sollte weder Ihr Ex, noch der beste Freund Ihrer Freundin sein. Auch ein One-Night-Stands mit Arbeitskollegen kann für lästiges Gerede sorgen. Lassen Sie die Finger von Kontaktanzeigen – in den seltensten Fällen wird aus einem One-Night-Stand Liebe beziehungsweise eine feste Beziehung.  Greifen Sie am besten auf Single-Männer zurück. 
 
5. Im Zeitalter von Web 2.0 sollten Sie ein bisschen Acht geben, dass keine Bilder oder Sex-Videos von Ihnen gemacht werden und im Netz auftauchen. Auch der Austausch von Telefonnummern kann zu einem unangenehmen Kontakt führen, wenn Sie nur einen Mann für eine Nacht gesucht haben. 
 
6. Wenn Sie mitten in der Nacht die Sehnsucht nach Ihrem Ex überkommt, dann verfallen Sie nicht in Erzählungen und jammern Sie schon gar nicht Ihrem Date davon vor. Im besten Fall hat er zwar dafür Verständnis, jedoch ist es oft ein Stimmungskiller. Werfen Sie ihn raus und machen Sie sich klar, was genau Sie wollen. 
Nähe Sex

 

Sex mit dem besten Freund — ob das gut geht?

 
7. Nach Sex ist Schluss: Wenn zwei Menschen, die nichts miteinander verbindet ausser spontaner Sex morgens nebeneinander aufwachen, ist die Gefahr groß, dass die tolle Stimmung verflogen ist. Bevor Sie müde werden, sollten Sie gehen oder ihn freundlich bitten die Wohnung zu verlassen. Tipp: Hier sind kleine Notlügen erlaubt. 
 
8. Sie wollen es ausgefallen im Bett und stehen auf Fesselspiele? Dann sollten Sie das nicht gerade bei einem One-Night-Stand ausprobieren. Sie kennen Ihren Gegenüber nicht und haben keine Ahnung, wie weit Sie gehen können. Um unangenehme und peinliche Situationen zu vermeiden, sollten Sie lieber bei normalem Sex bleiben.
 
9. Sie sind noch ganz fasziniert von der einen Nacht und würden den One-Night-Stand gerne weiterführen? Nach anfänglichen SMS meldet er sich aber einfach nicht mehr – dann lassen Sie ihn in Ruhe. Versuchen Sie nicht, ihn irgendwo wiederzutreffen. Das kann zu unschönen Anblicken führen  - das haben Sie nicht nötig. 
 
10. Auch wenn es nur für eine Nacht ist, sollten Sie ein kleines bisschen auf Ihr Bauchgefühl hören, was einen Mann angeht. Wenn Sie ihn aus der Bar mit nach Hause nehmen, können Sie die Personen besser einschätzen, als wenn Sie einen One-Night-Stand online kennenlernen. Jemanden in die Augen zu schauen, ist immer noch eine gute Methode, um etwas Klarheit in den Menschen zu bringen. 
 
Schlagworte: