Nie mehr verzweifeln! Tipps für den Alltag

Wie mache ich es richtig? In kleinen Lebenssituationen kann man manchmal total verzweifeln. Aber nicht mit unseren Tipps!

Taxistand Tipps für den Alltag © jalag-syndication.de

DER REIHE NACH AM TAXISTAND?
Das denken viele: Wer ein Taxi braucht, muss das erste in der Reihe nehmen. Tatsächlich dürfen Sie einsteigen, wo Sie wollen – auch ganz am Ende der Schlange, falls Ihnen der Fahrer am nettesten erscheint. Wenn Sie eine bestimmte Wagenmarke bevorzugen, sich von einer Frau fahren lassen wollen oder lieber in einen Kombi steigen: Sie müssen Ihre Wahl nicht begründen.

WOHIN MIT DEN ALTEN MÖBELN? DER SCHRANK MUSS WEG!
Aber für den Sperrmüll ist er eigentlich zu schade? Verschenken Sie ihn doch – per Internet. Dazu gibt es „Freecycle“, eine kostenlose Internetgemeinschaft, über die man so ziemlich alles an Selbstabholer verschenken kann. So funktioniert es: Per Mail teilt man den anderen Mitgliedern mit, was man verschenkt und wo es abgeholt werden kann. Und dann gilt: Wer sich am schnellsten meldet, gewinnt. Alle Infos unter www.de.freecycle.org.

LIFTING FÜRS LEDER?
Spezielle Pflegemittel für trockenes, rissiges Leder sind nicht nur teuer, sie riechen oft auch ziemlich unangenehm. Eine dufte Alternative: Reiben Sie Ihre Lederhandtasche oder das Portemonnaie einfach mit ganz normaler Allzweckcreme ein (z. B. Nivea). Mit einem weichen Tuch dünn auftragen und einziehen lassen. Das Leder wird wieder glänzend und geschmeidig, und der typische Cremeduft verfliegt nach kurzer Zeit. Achtung: Auf keinen Fall bei Wildleder anwenden!

MACHT SAUER LOCKER?
Spätestens, wenn Sie, wie alle Jahre wieder, mit dem Weihnachtsbaumständer kämpfen, werden Sie diesen Tipp wahrscheinlich gut gebrauchen können: Eingerostete Schrauben lassen sich wieder lockern, wenn man etwas puren Essig daraufträufelt und ihm eine Nacht lang Zeit zum Einwirken gibt. Oder Sie nehmen einige Spritzer Cola, um die Schraube wieder beweglich zu machen. Mit abgestandenen Limonaden-Resten verschwinden übrigens auch Rostflecken von Besteck: Gabeln, Löffel und Messer für etwa 10 Minuten in ein Glas Cola stellen – danach können Sie die Flecken leicht wegwischen.

Lesen Sie auch auf petra.de:

"Strategien für einen entspannten Alltag"