Frankreichs Star

Schauspielerin Catherine Deneuve

„Die Liebenden“ ist der neue Musical-Film von Chatherine Deneuve. Obwohl sie eine lebende Legende ist, überrascht sie uns mit neun Geständnissen

Schauspielerin Catherine Deneuve © Getty Images

Sie ist Frankreichs größter Star – jetzt kommt sie mit einem Musical-Film in unsere Kinos: In „Die Liebenden“ singt Catherine Deneuve (68) an der Seite von Chiara (39), ihrer Tochter mit dem Schauspieler Marcello Mastroianni. Doch was denkt die Französin privat über die Fragen des Lebens?

WESHALB ES IHR NICHT SO LEICHTFÄLLT, DAS ALTER ZU AKZEPTIEREN

Ich bin ein sehr aktiver, ungeduldiger Mensch. Daher irritiert es mich, wenn ich jetzt für einige Dinge länger brauche. Irgendwann hat man halt nicht mehr so viel Energie, der Körper wird schwächer, der Geist wird langsamer. Es ist nicht leicht, so zu altern, dass man sich dabei gut fühlt.

WARUM SIE IHRE TOCHTER CHIARA GERN VOR DER KAMERA SIEHT

Es war für uns beide spannend, miteinander zu arbeiten. Ein schönes, sehr intensives Erlebnis. Wenn sie spielt, sehe ich sie mit den Augen einer Schauspielerin. Weil ich sie so gut kenne, bemerke ich jede winzigste Regung ihres Gesichts. Dadurch bin ich vielleicht auch schneller durch ihr Spiel bewegt.

WIESO SIE SICH IHRE ALTEN FILME NICHT ANGUCKEN WÜRDE

Ich blicke nicht nostalgisch auf die Vergangenheit zurück. Früher war ich sehr schüchtern – erst die Erfahrung und der ständige Kontakt mit vielen Menschen haben mir Selbstsicherheit gegeben. Ich würde mir auch nie meine alten Filme anschauen, dazu fehlt mir eh die Zeit.

WIE SICH DER FILM IN DEN LETZTEN JAHRZEHNTEN VERÄNDERT HAT

Filme sind immer ein Spiegel der Gesellschaft. Wenn sich die Zeiten ändern, ändert sich auch der Film. Die Leute können sich jetzt scheiden lassen, und Frauen brauchen beim Sex keine Angst mehr davor zu haben, schwanger zu werden. Dafür darf man heutzutage im Film nicht mehr rauchen.

WARUM SIE ROBERT DE NIRO NICHT DIE HAND SCHÜTTELN WILL

Es gibt viele Menschen, die ich bewundere, etwa Marlon Brando oder Marilyn Monroe. Ich liebe Robert De Niro, aber ich muss ihn nicht unbedingt persönlich treffen und ihm die Hand schütteln. Das, was diese Menschen mir auf der Leinwand geben, reicht mir völlig aus! Sie bringen mich zum Träumen.

WIE SICH IHRE BEGEISTERUNG FÜRS KINO VERÄNDERT HAT

Ich war schon immer eine passionierte Kinogängerin – und bin es noch. Sobald ein Film rauskommt, der mich interessiert, sehe ich ihn meist schon am ersten Tag. Jetzt, wo die Kinder erwachsen und unabhängig sind, habe ich endlich wieder mehr Zeit dafür. Ich genieße die Tatsache, dass ich wieder alles machen kann, wie und wann immer ich Lust dazu habe. Ich fühle mich viel freier.

WARUM SIE KEINE DIVA IST

Immer wieder werde ich als Diva bezeichnet, dabei bin ich gar nicht der Typ dafür! Die Leute denken, dass ich jeden Tag wie aus dem Ei gepellt herumlaufe – eben wie ein Filmstar. Aber ich bin doch nicht von Kopf bis Fuß in Yves Saint Laurent gewandet, wenn ich im Garten arbeiten will! Ich habe ein ganz normales Leben.

WESHALB SIE SCHON IMMER MIT IHRER TOCHTER GESUNGEN HAT

Wir haben schon zu Hause viel gesungen. Wir waren vier Mädchen, und unsere Eltern haben uns besonders auf langen Autofahrten mit Singen und Geschichten bei Laune gehalten. Das habe ich später dann auf Reisen auch mit meinen Kindern gemacht.

WIESO SIE ZU VIEL GLÜCK LANGWEILIG FINDET

Ich glaube, dass Glück kein dauernder Zustand sein kann. Das würde schnell langweilig werden und ist auch nicht das, wonach ich mich sehne. Das Leben hält viele Momente des Glücks für einen bereit. Ich bemühe mich darum, sie zu genießen, solange sie anhalten.

DIE FRÜHEN UND SPÄTEN ERFOLGE DER DENEUVE

  • Mit „Die Regenschirme von Cherbourg“ (1964) wird Deneuve erstmals bekannt
  • International gelingt ihr mit „Belle de Jour“ (1967) der Durchbruch
  • Die Komödie „8 Frauen“ (2002) von Regisseur François Ozon ist einer ihrer letzten großen Kino-Erfolge
  • Am 3. Mai kommt „Die Liebenden“ in unsere Kinos – ein Film voller Leichtigkeit und Melancholie, der den Bogen vom Paris der 60er bis heute spannt.

Sehen Sie hier den Trailer zum Film "Die Liebenden"

 

Langeweile? Dann spielen Sie unser Doppeldecker Spiel "Promi Paare":

 
 
Schlagworte: