Kino-Tipp Alice im Wunderland von Tim Burton

Johnny Depp spielt wieder verrückt: Als Hutmacher in Alice im Wunderland an der Seite von Schlafmäusen und Grinsekatzen.

Alice im Wunderland Alice im Wunderland von Tim Burton © Filmbild

Wenn Regisseur Tim Burton („Charlie und die Schokoladenfabrik“) eine seiner magischen Kino-Fantasien inszeniert, sind zwei Zutaten garantiert: tolle Effekte – und Johnny Depp. "Alice im Wunderland" ist bereits das siebte gemeinsame Projekt des Traumduos. Burton hat den Klassiker von Lewis Carroll als Märchen- Spektakel für Erwachsene verfilmt: Alice (Newcomerin Mia Wasikowska) ist mittlerweile im heiratsfähigen Alter. Als ihr ein langweiliger Biedermann vor versammelter Gesellschaft einen Antrag macht, sieht sie nur einen Ausweg: Flucht! Ein komisches Kaninchen führt die junge Dame zu einem Erdloch. Auf Miniaturstatur geschrumpft, betritt Alice eine kuriose Unterwelt, die von Schlafmäusen, Grinsekatzen und skurrilen Gestalten wie dem mysteriösen Hutmacher (Depp) bevölkert wird. Doch das wunderbare Reich birgt auch Gefahren: Die schöne Weiße Königin (Anne Hathaway) will Alice im Kampf gegen ihre herrische Schwester (Burtons Lebensgefährtin Helena Bonham-Carter) auf ihre Seite ziehen.

FAZIT: Ein fantastischer Bilderrausch, knallbunt und düster zugleich.

Tim Burton: Alice im Wunderland, ab 4. März 2010 im Kino

 
Schlagworte:
Autor:
Ulrike Schröder