Unsere Firma ist Familiesache Mutter-Tochter-Unternehmen

Mama als Geschäftspartnerin? Warum eigentlich nicht: Man kennt sich in- und auswendig, kann sich gegenseitig vertrauen und oft perfekt ergänzen. Drei ganz unterschiedliche Mutter-Tochter-Teams – und ihre erfolgreichen Unternehmen

Familienunternhmen - 1001 Gewürze Mutter-Tochter-Unternehmen © jalag-syndication.de

Katharina Köster, 29, und Bettina Matthaei, 61, stellen duftende exotische Gewürzmischungen her und verkaufen sie immer erfolgreicher (www.1001gewuerze.de)

Gute Gewürzmischungen leben von unterschiedlichen Zutaten. Und vielleicht ist das bei guten Unternehmen genauso. Diesen Eindruck gewinnt man, wenn Katharina Köster und ihre Mutter Bettina Matthaei über ihre Gewürzmanufaktur sprechen. Tochter Katharina ist quirlig, lacht viel und zieht andere Menschen mühelos in ihren Bann. Da passt es hervorragend, dass die ausgebildete Journalistin die Bereiche Geschäftsführung, Verkauf und Marketing übernommen hat. Mutter Bettina dagegen erzählt am liebsten, wie sie verschiedenste Geschmacksnuancen für Gewürzmischungen  durchprobiert und so lange tüftelt, bis alles stimmt. In den 80er Jahren hatte Bettina Matthaei eine Trickfilmfirma, erfand unter anderem die Knetmännchen für die „Sesamstraße“. Danach spezialisierte sie sich als Kochbuchautorin auf das Thema Gewürze.

„Mama ist der kreative Kopf, und ich bin der Chef“, erklärt Katharina Köster. In diese Position ist sie in den letzten Jahren immer mehr hineingewachsen. „Ich will hier mein eigenes Reich haben“, sagt sie und meint damit die Firmenräume im Norden Hamburgs, in denen es nach Anis, Zimt und Curry duftet. Bettina kommt zwar zu Besprechungen in die Firma – ihre Experimentierküche aber hat sie lieber zu Hause. „Diese Distanz brauchen wir“, sagt Katharina, und ihre Mutter lächelt und nickt. Trotzdem wirken die beiden sehr vertraut und eng verbunden. Dabei spielen  auch die tragischen Umstände eine Rolle, unter denen sie das Unternehmen 2006 übernahm: Eigentlich hatte Mutter Bettina die Firma gerade mit Katharinas Mann, einem Vollblutkaufmann, gegründet. Doch Thorben starb unerwartet mit dreißig Jahren. Für Katharina war das, als hätte man ihr den Boden unter den Füßen weggezogen. Bettina fing ihre Tochter auf, war für sie da, kochte für sie. Irgendwann nahm sie Katharina mit auf eine Kreuzfahrt, auf der sie Gewürzseminare gab.

Als Mutter und Tochter zurückkamen, war beiden klar: Das Unternehmen wird eröffnet. Eine goldrichtige Entscheidung. Innerhalb von vier Jahren ist der Absatz enorm gestiegen, ihre Gewürzmischungen stehen mittlerweile sogar bei einer Supermarktkette im Regal. Die  Firma  hat  drei  feste  Mitarbeiter und zahlreiche Honorarkräfte. Auch Katharinas neuer Freund arbeitet mit. Das Geheimnis ihres Erfolgs? Darin sind beide sich einig: „In unseren Produkten steckt viel Liebe.“

1 2 3
 
Schlagworte:
Autor:
Anne Otto