Halloween

Last-minute-Kostüme für Halloween

Sie brauchen heute Abend noch ein tolles Halloween-Kostüm? Wir haben die besten Notfall-Tipps!

Mumie Halloween Last-minute-Kostüme für Halloween © Remains / iStock

Mumie 

Sie benötigen:
  • weiße Kleidung
  • Mullbinden oder ein weißes Bettlaken
  • weiße und schwarze Schminke
Halloween-Special
Halloween-Kürbis

Damit Sie für Halloween gut gerüstet sind, haben wir für Sie die besten Tipps für das Grusel-Fest, leckere Rezepte rund um Kürbis und Co. und Ideen für das perfekte Kostum.

Hier geht es zum Special>>

Bei der Mumie handelt es sich um ein tolles, aufwendig erscheinendes Kostüm, das Sie in kürzester Zeit realisieren können. Für die Grundausstattung benötigen Sie weiße Kleidung, also ein weißes T-Shirt oder Langarmshirt und eine weiße Hose oder Leggings (zur Not tut es auch eine lange Unterhose). Anschließend müssen Sie natürlich mit Mullbinden eingewickelt werden. Falls Sie davon nicht genug im Haus haben, können Sie auch ein altes Bettlaken in lange Streifen schneiden und diese zum Einwickeln benutzen. Der Teil Ihres Gesichts, der noch aus den Mullbinden herausschaut, kann nun weiß geschminkt werden. Die Augen sollten dunkel werden, um den toten Look zu unterstreichen. Stecken Sie die Mullbinden am besten mit ein paar Nähnadeln oder Sicherheitsnadeln fest, damit diese nicht den ganzen Abend über verrutschen.
 

Zombie

Sie benötigen:
  • alte Kleidung
  • rote Farbe oder roten Sirup
  • Schminke
Das Gute an diesem Kostüm: Sie können jede alte Kleidung verwenden, die Ihnen grade gefällt. Schließlich ist der Zombie ein auferstandener Toter, der auch im Jogginganzug gestorben sein kann. Nun wird es spaßig: Beklecksen Sie Ihre Kleidung mit „Blut“, also entweder mit roter Farbe, mit Himbeersirup oder Ketchup. Auch etwas Erde aus dem Garten darf auf die Kleidung gerieben werden, schließlich kommen Sie frisch aus dem Grab. Ihre Haare können Sie wild antoupieren, das Gesicht weiß grundieren und anschließend mit schwarzen Akzenten ein eingefallenes Gesicht simulieren. Lesen Sie außerdem, wie Sie spielend einfach ekelerregende Wunden in Ihr Gesicht zaubern.
 
Woher kommt eigentlich Halloween?
Verkleidete Kinder

Halloween kommt aus den U.S.A. – das ist ein oft gehörter Satz, wenn es um das Fest am 31. Oktober geht. Dabei stimmt diese Behauptung nur zum Teil.

Vampir

Sie benötigen:
  • roten und schwarzen Stoff
  • Plastik-Vampirzähne
  • eine rote Fliege oder Krawatte
  • einen schwarzen Anzug
  • ein weißes Hemd
Mit einem weißen Hemd und einem schwarzen Anzug erschaffen Sie im Handumdrehen den eleganten Vampir-Look. Kombinieren Sie dazu eine rote Krawatte oder im Idealfall sogar eine rote Fliege und schwarze Schuhe. Plastik-Vampirzähne gibt es für wenig Geld im Internet oder in Kostüm-Shops. Ihren Vampir-Umhang basteln Sie mit rotem und schwarzem (Satin-) Stoff ganz schnell selbst: Nähen Sie einfach die beiden Stoffe aneinander und befestigen das Cape anhand einiger Sicherheitsnadeln mit der roten Seite nach innen an Ihrem Kragen. Jetzt ist Ihr Look fast perfekt – grundieren Sie Ihr Gesicht mit weißer Schminke, verwenden Sie schwarzen oder rötlichen Lidschatten, um dunkle Augenringe zu zaubern. Die Damen verstärken den Look mit dunklem Augen-Make-up, auch die Herren können ruhig etwas Kajal auflegen. Roter Lippenstift und ein rotes Blutrinnsal aus Beerensirup am Mundwinkel runden diesen Look perfekt ab.
 

Geist

Sie benötigen:
  • ein Bettuch
  • weiße Kleidung
  • Schminke
Der Geist ist der Klassiker unter den Halloween-Kostümen und wohl eines der einfachsten Kostüme überhaupt. Kleiden Sie sich, wie auch bei dem Mumien-Kostüm, ganz in weiß. Schneiden Sie anschließend aus einem Bettlaken Öffnungen für den Kopf und die Arme aus und stülpen das Laken über. Nun müssen Sie Ihr Gesicht nur noch mit weißer Schminke grundieren, die Partien um Augen und Mund herum können Sie schwarz anmalen. Mit einer Metallkette aus dem Baumarkt um den Hals werden Sie endgültig zum Poltergeist.
 
Schlagworte: