Halloween

So schnitzen Sie einen Fratzen-Kürbis

Natürlich gehört er zu einer ordentlichen Halloween-Dekoration dazu: ein mit Fratzen verzierter Kürbis. Wir haben ein paar Tipps, wie er einfach gelingt.

Kürbis mit Grimasse So schnitzen Sie einen Fratzen-Kürbis © sebasebo / iStock

Die Vorbereitung

Um aus einem riesigen Kürbis eine schöne Laterne zu basteln, benötigen Sie natürlich Werkzeug. Im Internet können sie preiswert und einfach Werkzeug-Sets bestellen, die speziell auf das Kürbis-Schnitzen ausgelegt sind. Natürlich können Sie auch mit unterschiedlich großen, scharfen Messern, Esslöffeln und mit Apfelentkernern arbeiten. 
 

Der richtige Kürbis

Große Kürbisse eignen sich im Allgemeinen besser zum Schnitzen als kleine, da sich das Fruchtfleisch leichter lösen und die Schale einfacher bearbeiten lässt. Eine ganze Garde von Kürbissen in unterschiedlichen Größen ist natürlich trotzdem eine beeindruckende Dekoration. Besonders geeignet sind die  Kürbissorten Rocket, Early Harvest, Neon, Aspen oder Howden.
 
Accessoires für Halloween
Blutkette als Accessoire für Halloween

Halloween ist das Fest der schaurig-schönen Verkleidungen. Besondere Accessoires rücken Sie in den Mittelpunkt jeder Grusel-Party. Wir zeigen Ihnen die schönsten.

Aushöhlen

Beim Schnitzen sollten Sie damit beginnen, einen Deckel aus dem Kürbis herauszuschneiden. Hierfür stechen Sie seitlich von oben in den Kürbis hinein. Führen Sie das Messer nicht gerade von oben ein, da der Deckel sonst später durch das Loch hindurch fällt. Nun können Sie einen runden oder zackigen Deckel herausarbeiten und diesen abnehmen. Entfernen Sie anschließend mit einem großen Löffel die Kerne und Fasern im Inneren des Kürbisses. Danach sollte das Fruchtfleisch aus dem Kürbis herausgeschabt werden, bis die Wand etwa zwei Zentimeter dick ist. Aus den Überresten können Sie eine leckere Kürbissuppe kochen!
 

Freie Auswahl bei den Motiven

Nun kann die eigentliche Schnitzarbeit beginnen. Dazu müssen Sie sich zuerst ein Motiv überlegen. Ihr Kürbis kann nachher besonders böse aussehen, aber auch niedlich, mit schiefen Zähnen oder einem Geist geschmückt sein. Mit Schablonen fällt das Schnitzen besonders am Anfang sehr viel leichter. Vorlagen finden Sie ganz leicht im Internet - die können Sie meist sogar kostenlos herunterladen, zum Beispiel hier.
 
Halloween-Special
Halloween-Kürbis

Noch mehr Tipps und Tricks rund um Halloween finden Sie hier! Viel Spaß beim Stöbern!

Das Schnitzen

Kleben Sie diese auf den Kürbis auf und ritzen Sie die zu entfernenden Stellen in die Schale. Anschließend kann die Schablone wieder entfernt werden. Nun werden die Umrisse vorsichtig ausgeschnitten. Gehen Sie dabei am besten von innen nach außen vor und schneiden Sie die kleinen Bereiche zuerst aus, damit die Kürbis-Wand nicht bricht. Seien Sie mit scharfen Messern besonders vorsichtig und denken Sie daran, dass Sie leicht abrutschen können. Besonders aufwendig schmücken können Sie Ihr Kunstwerk, indem Sie noch Muster in die Schale einritzen.
 

Die Kürbis-Deko haltbar machen

Leider wird diese selbstgemachte Deko nicht ewig halten, denn natürlich wird der Kürbis früher oder später trocknen oder schimmeln. Aber es gibt ein paar Tricks, mit denen Sie die Kürbis-Fratze länger haltbar machen: Reiben Sie die angeschnittenen Stellen und den Innenraum der Frucht mit etwas Vaseline ein oder spülen Sie den Kürbis mit Essig aus. Auch kann der geschnitzte Kürbis mit Haarspray besprüht werden, dieses sollten Sie allerdings gut trocknen lassen, bevor Sie die erste Kerze einsetzen – es besteht nämlich Brandgefahr!