Einmachen

Pilze einkochen: So geht's

Haben sie selbst eine große Menge Pilze gesammelt und wollen diese haltbar machen? Wir verraten, wie es ganz einfach geht.

Pilze, Gewürze und Einmachglas Pilze einkochen: So geht's © Central IT Alliance/iStock

Eingelegt schmeckt alles gleich ganz anders. Wir haben Ihnen bereits Tipps für das Einlegen von Peperoni gegeben und ein Rezept gezeigt, mit dem Sie Gurken haltbar machen. Mit den heutigen Tipps können Sie Pilze einmachen und danach ganz normal damit kochen oder sie auch zu Antipasti verarbeiten.

Pilze einkochen

Zutaten:

  • 1 kg Pilze
  • 600 ml Wasser
  • 200 ml Weißweinessig
  • 1 Zwiebel
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 2 TL Senfkörner
  • 1 TL Pfefferkörner

Zubereitung:

  1. Putzen Sie zunächst die Pilze und entfernen Sie dabei dunkle Druckstellen und das Ende des Strunks. Große Pilze sollten halbiert oder sogar geviertelt werden. 
  2. Geben Sie die Pilze in einen Topf mit kaltem Salzwasser und erhitzen Sie dieses. Sobald es beginnt zu kochen, sollten die Pilze noch zwei Minuten blanchiert und dann mit einem Schaumlöffel herausgenommen werden.
  3. Kartoffelsuppe mit Pfifferlingen
    Kartoffelsuppe mit Pfifferlingen - Das leckere Rezept finden Sie bei uns

    Entdecken Sie das herbstliche Rezept mit den köstlichen Wildpilzen.

    Häuten Sie zwischenzeitlich die Zwiebel, halbieren sie und schneiden diese in Streifen. 
  4. Geben Sie Wasser, Essig, die Gewürze und die Zwiebelstreifen in einen großen Kochtopf und erhitzen Sie die Masse. Insgesamt sollte der Sud etwa 15 Minuten lang kochen.
  5. Füllen Sie die abgetropften Pilze in sterile Gläser, dabei sollte zum Deckel hin etwa ein Zentimeter Platz bleiben.
  6. Gießen Sie den heißen aber nicht mehr kochenden Sud bis hoch an den Glasrand auf die Pilze und verschließen Sie die Gläser sofort.