Rezept

Wurzelrösti mit Gemüse und Kräutern

Erstes Highlight – nicht nur für Vegetarier.

Wurzelrösti mit Gemüse und Kräutern Wurzelrösti mit Gemüse und Kräutern © Jalag Syndication

ZUTATEN (für 4 Portionen):

Für die Rösti:

50 g Karotten (geraspelt)
50 g Pastinaken (geraspelt)
150 g Kartoffeln (geraspelt)
60 g Mehl
1 Ei
10 g Parmesan (fein gerieben)
Salz
Pfeffer
Öl zum Ausbacken

Für das Gemüse:

Je 50 g Zucchini, gelbe Paprika und rote Zwiebeln (in kleine Würfel geschnitten)
10 Kirschtomaten (geachtelt)
20 g Butter
8 EL Apfelwein
1 EL Honig
Salz
Pfeffer

Für die Kräuter:

Eine Handvoll frische Kräuter (z. B. Petersilie, rotes Basilikum, junges Fenchelkraut)
Etwas Zitronensaft
Salz
Olivenöl

1 Für die Rösti Gemüseraspel mischen. Mehl mit dem Ei verquirlen, zu den Raspeln geben. Mit Parmesan, Salz und Pfeffer abschmecken. Acht kleine, dünne Rösti im heißen Öl knusprig braun ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und warm stellen.

2 Für das Gemüse die Gemüsewürfelchen und Tomatenachtel in der Butter anbraten, mit Apfelwein ablöschen. Gemüse einige Minuten weich schmoren und mit Honig, Salz und Pfeffer abschmecken.

3 Eine Rösti in die Mitte eines Tellers platzieren. Etwas vom Schmorgemüse daraufgeben, es soll an einer Seite etwas runterlaufen. Eine zweite Rösti so anlehnen, dass ein „Burger“ entsteht und das Gemüse noch zu sehen ist.

4 Kräuter mit etwas Zitronensaft, Salz und Olivenöl marinieren und damit anrichten.

SCHWIERIGKEITSGRAD: einfach
ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 45 Min.