Rezepte

Wolfsbarsch in Salzkruste

Da kommt südländisches Flair auf den Tisch.

Wolfsbarsch in Salzkruste Wolfsbarsch in Salzkruste © Jalag Syndication

ZUTATEN (für 4 Portionen):

1 1/2 Kilo grobes Meersalz
3–4 EL Pfeffer
3 Eiweiß
1 Wolfsbarsch (ca. 1,3 kg), küchenfertig, ersatzweise Dorade oder Red Snapper
Öl zum Bestreichen des Backblechs

1 Meersalz und Pfeffer mischen. Eiweiße leicht verschlagen und unter die Pfeffer-Salz-Mischung rühren. Den Backofen auf 200 Grad (Heißluft: 170 Grad) vorwärmen.

2 Fisch waschen und trocken tupfen. Die Hälfte der Salz- Pfeffer-Mischung in Fischgröße auf das Backblech geben und glatt streichen. Fisch darauflegen. Restliche Salz- Pfeffer-Masse darüber verteilen, leicht andrücken und mit einem Messer glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen ca. 35 Minuten garen.

3 Fisch auf eine Servierplatte legen. Die Pfeffer-Salz-Kruste zum Servieren vorsichtig mit dem Rücken eines schweren Kochmessers aufbrechen. Als Beilage passen z. B. ein würziges Schmorgemüse aus Artischocken und Tomaten sowie Rosmarinkartoffeln.

SCHWIERIGKEITSGRAD: einfach
ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 50 Min.
PRO PORTION: ca. 300 kcal, 70 g Eiweiß, 2 g Fett, 0 g Kohlenhydrate


TIPP: Die Salzkruste wirkt wie ein Aroma- Tresor und sorgt dafür, dass der Fisch schön saftig bleibt. Die aufwendige Garmethode lohnt sich vor allem bei edlen Sorten wie Dorade oder Lachs.

Ist das Essen noch nicht fertig? Spielen Sie doch unser Doppeldeckerspiel "Hauptspeisen":