Rezept

Wiener Schnitzel

Ein Klassiker, der immer schmeckt: Wir haben das Rezept für ein echtes Wiener Schnitzel mit Petersilienkartoffeln.

Wienerschnitzel Wiener Schnitzel © Kochabo.de

Für 2 Portionen:

  • 2 Schnitzel vom Schwein à ca. 150 g
  • 8 Kartoffeln
  • 1 Ei
  • 120 g Mehl
  • 160 g Semmelbrösel
  • 1 Zitrone
  • 2 Stiele Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Butter
  • ca. 100ml Öl zum Braten (kein Olivenöl!) oder Butterschmalz

1 Einen Topf mit etwas gesalzenem Wasser aufsetzen und die Kartoffeln darin für etwa 20 Minuten weich kochen. Die Petersilie fein hacken.

2 Die Schnitzel (Tipp: das Fleisch zwischen 2 Lagen Folie legen) mit einem Fleischklopfer flach klopfen. Das Ei in einem tiefen Teller verrühren. Das Mehl und die Semmelbrösel ebenfalls in je einen tiefen Teller geben. Die Schnitzel mit Salz und Pfeffer würzen.

3 Die Schnitzel zuerst im Mehl, dann im Ei und zum Schluss in den Semmelbröseln wenden.

4 Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin unter einmaligem Wenden und gelegentlichem Schwenken ca. 6-8 Minuten goldbraun braten. Die Schnitzel aus der Pfanne herausnehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

5 Die Kartoffeln abgießen, Butter und gehackte Petersilie in den Topf hinzugeben und gut vermischen. Die Kartoffeln mit den Schnitzeln anrichten. Zum Schluss die Zitrone in Scheiben schneiden und zum Schnitzel servieren.

SCHWIERIGKEITSGRAD: einfach
ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 30 Min.

Tipp 1: Verwende für das Braten des Schnitzels kein Olivenöl, da man diesem, bei zu starker Hitze, eine krebserregende Wirkung nachsagt. Olivenöl sollte, wie alle Öle und Fette, beim Braten keinesfalls überhitzt werden. Das ist immer dann der Fall, wenn das Öl zu rauchen beginnt.

Tipp 2: Vor dem Panieren kann man das Schnitzel mit etwas Wasser bespritzen. Durch die anschließende Dampfbildung beim Braten wird die Panade vom Schnitzel getrennt. Auch bekannt als „soufflieren“.