Mein Rezept für ...

Glücksgefühle aus dem Garten

Schauspielerin Yvonne de Bark ist seit einiger Zeit „Gemüse-Mama“ – das macht viel Arbeit. Ihr Tomaten-Gurken-Salat mit Feta ist ein wahrer Genuss.

Tomaten-Gurken-Salat mit Feta und Gemüse, frisch aus dem Garten - Ein toller Salat für den Sommer Glücksgefühle aus dem Garten © iStock

Tomaten sind mein liebstes Gemüse! Deswegen kaufte ich vor ein paar Jahren zum ersten Mal Samen, um sie selbst zu ziehen. Dazu die von Gurken, die liebt nämlich meine Tochter. Ganz aufgeregt machte ich mich an das Gärtnerprojekt – und hatte keine Ahnung, wie viel Mühe, Gefühl und Hingabe ich ins Großziehen des jungen Gemüses stecken sollte! Ich wurde zu einer richtigen Glucke: Während ich die Mini-Pflänzchen auf der Fensterbank zog, bewunderte ich jeden Morgen die Wachstums-Fortschritte meiner „Babys“. Dann zogen sie aus und standen in größeren Töpfen im Freien. Bei starkem Regen (nasse Füße mögen die Kleinen gar nicht!) beschützte ich zur Belustigung der Nachbarn meine Tomaten-Pflanzen mit dem Regenschirm. Auch Schreckmomente machte ich durch, etwa als Schädlinge über die Blätter herfielen. Doch nach knapp sechs Monaten – endlich! – konnte ich in meine erste eigene Tomate beißen. Sie war warm (weil sie vorher noch ein Sonnenbad hatte), duftete herrlich und schmeckte himmlisch! Das Schönste für meine Tochter und mich ist seitdem, unsere Erntesaison gebührend zu feiern – und zwar mit diesem wunderbaren Gartensalat, den wir auch gern mit Fetakäse veredeln. Knack frische Tomaten, Gurken. Das schmeckt nach Sommer, nach Unbeschwertheit. Ja, Gemüse macht glücklich!

Tomaten-Gurken-Salat mit Feta

Für 4 Portionen

  • 1 große Salatgurke
  • 500 g Tomaten
  • 250 g Feta (Weichkäse aus Schafsmilch)
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL weißer Balsamico-Essig
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

1 Die Gurke waschen und eventuell schälen. Je nach Geschmack mit oder ohne Kerne in kleine Stücke schneiden. Die Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden, dabei die Stielansätze entfernen.
2 Die Gurken- und die Tomatenstückchen in eine große Schüssel geben und gut miteinander vermengen. Den Weichkäse mit den Händen grob darüberbröseln.
3 Olivenöl und Balsamico-Essig mithilfe eines Schneebesens so lange miteinander verrühren, bis die Masse etwas andickt. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Zuletzt und erst kurz vor dem Servieren das Dressing über den Salat geben. Dazu passt Baguette.

Mein Tipp: Den Salat mit aromatischer Kresse – gibt’s in unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen – bestreuen.