Dessertrezept

Beerenburger

Burger müssen nicht immer deftig sein, sondern können auch süß gut schmecken. Durch seine leckeren Beeren und die Vanillecreme ist der süße Beerenburger ein geschmackliches Highlight, mit dem Sie bei Ihren Freunden punkten können. Probieren Sie das Rezept aus!

Süßer Beerenburger Beerenburger © Schwarzwälder süße Minis/Manuel Wassmer

Probieren Sie auch die süßen Bubenspitzle mit Mohn und Birnen-Ragout, den Grünkernkuchen im Blumentopf oder die Bühler Zwetschgenknödel aus dem neu erschiehenen Dessertbuch "Schwarzwälder süße Minis" der Hobbyköche Vanessa Schneidel und Manuel Wassmer. 

Rezept für den süßen Beerenburger

Burgerbrötchen

Zutaten

  • 100g Butter
  • 75g Zucker
  • 2 Eier
  • 2 EL Vanillezucker
  • 250g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 50ml Milch
  • Sesam

Zubereitung

  1. 100 g Butter (zimmerwarm) mit 75 g Zucker in einer Rührschüssel schaumig rühren. 2 Eier und 2 EL Vanillezucker zugeben und ebenfalls schaumig rühren.
  2. 250 g Mehl mit 2 TL Backpulver mischen und zusammen mit 50 ml Milch ebenfalls zugeben, alles zu einem homogenen Teig verarbeiten. Jeweils aus einem Teelöffel Teig kleine Häufchen mit etwas Abstand auf ein Blech mit Backpapier setzen. (Exakter geht es mit einem Spritzbeutel) Im Backofen bei 160 Grad ca. 10-15 Minuten backen.
  3. Nach etwa 1 bis 2 Minuten Backzeit, wenn die Häufchen etwas verlaufen sind, die Hälfte mit Sesam bestreuen und weiterbacken. Zum Auskühlen auf ein Kuchengitter legen.

Füllung

Zutaten

  • 3 Blatt Gelatine
  • 250g Magerquark
  • 40g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 200 ml Sahne
  • Erdbeeren
  • Johannisbeeren
  • Heidelbeeren
  • Minze

Zubereitung

  1. 3 Blatt Gelantine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. 250 g Magerquark zusammen 40g Zucker, 1 EL Vanillezucker mit und 1 El Zitronensaft in einer Schüssel vermischen. Die Gelatine ausdrücken und in einem warmen Topf schmelzen. 3 EL von der Quarkmasse zugeben. Dann die Gelatinemasse unter die restliche Quarkmasse rühren.
  2. 200 ml Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Quarkmasse heben. Die Masse im Kühlschrank stocken lassen. Nochmals aufrühren und in einen Spritzbeutel füllen.
  3. Etwas von der Quarkmasse auf die unteren Burgerbrötchen (ohne Sesam) verteilen. Mit Erdbeeren, Johannisbeeren und Heidelbeeren belegen. Erneut etwas Quarkmasse darauf verteilen und das obere Burgerbrötchen daraufgeben. Mit etwas frischer Minze garnieren. Zusätzlich können übrige Beeren noch auf einen Zahnstocher gesteckt werden.
 
Schlagworte: