Rezept

Steckrüben-Rote-Bete-Chili

Perfekte Kombi: Zitronenjoghurt mildert die Chilischärfe.

Steckrüben-Rote-Bete-Chili Steckrüben-Rote-Bete-Chili © Jalag Syndication


ZUTATEN (für 4 Portionen):

  • 400 g Rote Bete
  • Salz
  • 3 Möhren
  • 1 Stück Sellerieknolle (ca. 250 g)
  • 20 g Ingwer
  • 1 Stange Lauch
  • 1 kg Steckrüben
  • 300 g Süßkartoffeln
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Tüte „Chili Seasoning Mix“ (35 g, Würzmischung, z. B. von Fuego)
  • 650 ml Gemüsefond (Glas)
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 Becher griechischer
  • Sahnejoghurt (à 200 g)
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1. Rote Bete mit Schale in Salzwasser ca. 40 Minuten kochen. In der Zwischenzeit Möhren, Sellerie und Ingwer schälen und sehr fein würfeln. Lauch putzen und waschen. Den weißen Teil sehr fein würfeln, das Grüne in feine Ringe schneiden. Steckrüben und Süßkartoffeln schälen und waschen. Steckrüben in kurze Stifte, Süßkartoffeln in Würfel schneiden. Rote Bete abgießen, in kaltem Wasser abkühlen lassen.

2. Würfel von Möhren, Sellerie und Lauch mit Ingwer im heißen Öl andünsten. Tomatenmark zugeben und kurz anschwitzen. Chili-Gewürzmischung zufügen, mit Fond ablöschen. Steckrüben und Süßkartoffeln zugeben, alles zugedeckt ca. 15 Minuten garen.

3. Rote Bete schälen und würfeln, Petersilie hacken. Rote Bete und Lauchringe zum Steckrübengemüse geben und ca. 10 Minuten garen.

4. Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben. 1 TL Schale dünn abreiben. Joghurt glatt rühren, mit Zitronenschale und einigen Tropfen Zitronensaft abschmecken. Chili mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie unterheben. Mit Zitronen-Joghurt servieren. Dazu schmeckt Brot.

PRO PORTION: ca. 380 kcal, 11 g Eiweiß, 19 g Fett, 39 g Kohlenhydrate
SCHWIERIGKEITSGRAD: einfach
ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 1 1/4 Std.

Ist das Essen noch nicht fertig? Spielen Sie doch unser Doppeldeckerspiel "Hauptspeisen":