Rezepte

Rôti vom Kalb an Wintergemüse

Bunter Teller mit Kirsch-Madeira-Soße und Nussbutter.

Rôti vom Kalb an Wintergemüse Rôti vom Kalb an Wintergemüse © Jalag Syndication

ZUTATEN (für 4 Portionen):

20 getrocknete Kirschen
150 ml Madeira
800 g Kalbsrücken (beim Einkauf vom Schlachter als Rollbraten binden lassen)
Meersalz
Pfeffer
ca. 4 EL Pflanzenöl
250 ml Kalbsfond
2 Stängel Thymian
50 g Butter
Saft von ca. 1/2 Zitrone
100 g geschälte gehobelte Haselnüsse

Für die Beilage:

4 mittelgroße Pastinaken
4 Möhren
4 Knollen Topinambur
4 mittelgroße Kartoffeln
Butter
4 Knoblauchzehen
6 Stängel Petersilie (gezupft)

1 Kirschen und Madeira in einer Schüssel über Nacht marinieren.

2 Für die Beilage Gemüse putzen, waschen und halbieren. Mit der Schnittseite in einen gebutterten Bräter legen. Knoblauch abziehen, leicht zerdrücken. Zugeben, abgedeckt beiseitestellen. Backofen auf 180 Grad vorheizen.

3 Fleisch mit Meersalz und Pfeffer würzen. Öl in einem Bräter erhitzen, Fleisch darin von allen Seiten anbraten. Im Ofen ca. 25 Minuten braten (soll innen noch schön rosa sein).

4 Madeira und Kirschen aufkochen. Kirschen entfernen, beiseitelegen. Madeira zur Hälfte reduzieren, Kalbsfond und Thymian dazugeben und alles noch einmal zur Hälfte reduzieren. Vor dem Servieren Thymian entfernen, Soße mit ca.25 g Butter glnzend rühren. Mit Zitronensaft abschmecken.

5 Restliche Butter in eine Pfanne geben. Haselnüsse darin rösten. Kurz vor dem Servieren das Fleisch darin aufwärmen.

6 Petersilie zum Gemüse geben, mit 2 EL Soße glasieren. Kirschen wieder in die restliche Soße geben. Fleisch in Scheiben schneiden. Fleisch, Gemüse und Soße anrichten. Mit Nussbutter beträufeln.

SCHWIERIGKEITSGRAD: mittel
ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 1 Std.
MARINIERZEIT: über Nacht

Ist das Essen noch nicht fertig? Spielen Sie doch unser Doppeldeckerspiel "Hauptspeisen":