Rezept

Rosenblüten-Gelee mit Schuss

Süße Sünde mit besonderem Inhalt: Unser Rezept für Rosenblüten-Gelee mit Schuss. Bei dieser Rezeptidee geht Ihnen das Herz auf.

Rosenblüten-Gelee Rosenblüten-Gelee mit Schuss © serezniy / iStock

Zutaten für 4 Gläser (à 340 ml)

  • 30 stark duftende ungespritzte Heckenrosen (nicht taufrisch oder regennass)
  • 800 ml Wasser
  • 250 ml Roséwein oder klarer Apfelsaft
  • Saft von 1 Zitrone (5-6 EL)
  • 1 kg Gelierzucker 1:1
  • 5-10 Tropfen Rosenwasser (Fläschchen, Apotheke oder Edeka)

Zubereitung

1 Rosenblüten nicht waschen, jeweils etwas schütteln, gegebenenfalls etwas abpusten. Blütenblätter abzupfen und eine Schüssel geben. Blütenblätter darin etwas zerzupfen.

2 Wasser zum Kochen bringen, Blütenblätter damit sofort übergießen. Abkühlen lassen. Mit Frischhaltefolie abgedeckt über Nacht bei Zimmertemperatur ziehen lassen.

3 Rosenblättersud auf ein Sieb geben, Sud auffangen, dabei Rosenblätter etwas ausdrücken, Rosenblätter auf dem Sieb beiseite stellen.

4 Rosensud, Roséwein oder Apfelsaft, Zitronensaft und Gelierzucker in einen großen Topf geben, unter Rühren aufkochen. Dann unter Rühren 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Nach Geschmack mit ca. 3 EL Blütenblättern und dem Rosenwasser abschmecken, ca. 1 Minute unter Rühren sprudelnd mitkochen (Gelierprobe machen!).

5 Rosenblüten-Gelee heiß in saubere Gläser füllen, verschließen. Gläser ca. 5 Minuten auf den Deckel stellen. Dann die Gläser ca. 15 Minuten auf die Seite legen, zwischendurch etwas hin und herrollen, damit sich die Blütenblätter gut verteilen. Aufrecht stellen, Gelee über Nacht auskühlen lassen.

 
Schlagworte: