Rezept

Risotto mit Radieschenblätter-Pesto

Schnell gemacht ud dabei so lecker: Risotto mit Radieschenblätter-Pesto.

Risotto mit Radieschenblätter-Pesto Risotto mit Radieschenblätter-Pesto © Kochabo.de

Für 2 Portionen:

150 g Risottoreis
½ Bund Radieschen
½ weiße Zwiebel
2 EL geschälte blanchierte Mandeln
1 Knoblauchzehe
1 Zitrone für Zitronensaft
1/2 Suppenwürfel
1 Chilischote
2 EL Parmesan
2 EL Öl (z.B. Rapsöl)
2 EL Butter
2 EL Weißwein (nach Belieben)
500ml Wasser für die Gemüsebrühe

1 Zuerst wird das Pesto zubereitet. Dafür die Mandeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fett braun rösten, bis diese duften. Die Radieschenblätter abreißen und waschen und grob zerschneiden. Die Chilischote zerbröseln (ACHTUNG: Danach nicht mit den Fingern in die Augen greifen – brennt höllisch!) und den Stiel entfernen. Die Mandeln, Radieschenblätter und Chili in eine feste Schüssel geben, salzen und pfeffern und das ganze mit einem Pürierstab (oder Mixer) cremig pürieren. Falls man beides nicht Zuhause hat, muss man alles selber ganz fein hacken. Man kann ca. 2-3 Esslöffel Wasser dazugeben.

2 Das Wasser zum Kochen bringen und den Suppenwürfel darin auflösen. In einem Topf den Risottoreis mit 1 Esslöffel Butter unter Rühren ca. 2min rösten. Den Reis mit der Gemüsebrühe ablöschen und ständig leicht umrühren. Wer mag kann noch 2 Esslöffel Weißwein dazugeben. Alle Reiskörner sollten gleichmäßig von einer cremigen Schicht überzogen sein und der Reis leicht bissfest.

3 Die Radieschen waschen und in feine Scheiben schneiden. Nach 18 Minuten Kochzeit des Risottos, die Radieschenscheiben unter den Reis rühren. 

4 Risotto vom Herd nehmen und zugedeckt 4-5 Minuten nachziehen lassen. Zum Schluss die restliche Butter und das Pesto unterrühren, salzen und pfeffern und servieren.

SCHWIERIGKEITSGRAD: einfach
ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 35 Min.