Rezepte

So gelingt die Artischocke

Die Artischocke ist die Königin unter den Gemüsesorten. Wir zeigen Ihnen mit einfachen Rezepten, wie Sie das Blütengemüse zubereiten.

Artischocken So gelingt die Artischocke © Elke Dennis-Fotolia

 

Artischocken-Rezepte

Artischocken werden in der Gemüseabteilung oft links liegen gelassen. Viele fürchten sich davor, das Blütengemüse zuzubereiten. Dabei ist kaum ein Gemüse so aromatisch und gesund wie die Artischocke! Sie gehört in jede frische Küche. Probieren Sie unsere besten Rezepte und überzeugen Sie sich selbst!

Rezeptideen auf FuerSie.de
Reste Rezepte

Viele weitere Rezeptideen finden Sie hier.

Artischocke klassisch

Das wohl bekannteste und gleichzeitig simpelste Rezept für die Zubereitung von Artischocken ist wohl dieses. Die Artischocke wird gekocht und nach und nach die fleischigen Bätter abgezogen und in eine aromatische Vinaigrette mit getunkt, auch Kräuter dienen als Marinade. Diese Art der Zubereitung fällt unter die Kategorie Vorspeise - und zwar schnell.

Schwierigkeitsstufe: leicht

Zutaten

Artischocken, Salz, Weißweinessig oder weißer Balsamico, Zucker, Pfeffer, Schalotten, Senf, Distelöl

Zubereitung

  1. Entfernen Sie von den Artischocken nur so viel vom Stiel, bis keine verholzten Teile mehr übrig sind.
  2. Legen Sie die Artischocken in kochendes Salzwasser und garen sie diese rund 40 Minuten. Je nach Größe der Artischocken kann die Zeit varrieren. Sie können mit einem Zahnstocher probehalber in das Herz der Artischocke stechen - es muss weich sein, dann ist die Artischocke gar.
  3. In der Zwischenzeit bereiten Sie die Vinaigrette vor. Schneiden Sie die Schalotten klein und mischen Sie diese mit allen weiteren Zutaten und schmecken Sie die Sauce mit Salz und Pfeffer ab.
  4. Sind die Artischocken fertig, setzen sie jeweils eine in eine kleine Schale, damit das Gemüse einen guten Stand hat.
  5. Beim Essen arbeitet man sich bei der Artischocke von außen nach innen vor. Zupfen Sie die Blätter ab, tunken Sie diese mit dem unteren Teil in die Vinaigrette, die als Soße dient und ziehen sie mit den Zähnen vorsichtig das Fleisch der Artischocke heraus. Das beste ist das Herz und der Stielansatz der Artischocke - ein echter Genuss!

Artischocken-Paste

Für diese Paste können Sie getrost Artischocken aus dem Glas nehmen. Das Rezept für die Paste schmeckt super zu Antipasti, wie eingelegten Tomaten und Paprika, oder frischem Baguette.

Zutaten

1 Glas Artischockenherzen, 50 Gramm geriebener Parmesan, 1 Knoblauchzehe, Cashew-Kerne, 1 EL Olivenöl, 1 TL weißer Balsamico, Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Artischocken abtropfen lassen und in eine Schüssel geben. Olivenöl hinzugeben und pürieren.
  2. Knoblauch schälen und zusammen mit Parmesan, Nüssen und restlichen Zuateten pürieren.
  3. Die Paste abschmecken und etwa 1 Stunde kühl stellen, damit sie gut durchziehen kann. Vor dem Servieren nochmals umrühren.

Wenn diese Standart-Rezepte erstmal sitzen, kann man sie beliebig abändern und erweitern. Auch Spargel, Salat oder sogar eine Pizza lassen sich gut zu backen und kochen. Wer es vegetarisch mag, dem sind mit der Artischocke keine Grenzen gesetzt.

 

 

 
Schlagworte: