Rezept

Wolfsbarsch im Muschelsud

 Schonend zubereitet in der Alufolie. 

Wolfsbarsch im Muschelsud Wolfsbarsch im Muschelsud © Jalag Syndication

FÜR 2 PORTIONEN:

1 ausgenommener, geschuppter Wolfsbarsch (Loup de Mer, ca. 1,2 kg)
5 Kirschtomaten
5 Thymianzweige
20–30 Vongole (Venusmuscheln)
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
5 geschälte, leicht angedrückte frische Knoblauchzehen
1 in Scheiben geschnittene Bio-Zitrone
5 EL feinstes Olivenöl

1 Wolfsbarsch mit kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Kirschtomaten und Kräuter waschen. Muscheln 10 Minuten in kaltem Wasser wässern. Fisch von außen und innen mit Salz und Pfeffer würzen. Bauchhöhle des Wolfsbarschs mit der Hälfte der Kräuter, des Knoblauchs und der Zitronenscheiben füllen.

2 Tomaten halbieren. Fisch auf ein großes Stück Aluminiumfolie legen und Tomatenhälften, Muscheln sowie den Rest der Kräuter, des Knoblauchs und der Zitronenscheiben ringsum verteilen. Mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Aluminiumfolie fest verschließen und auf ein Backblech setzen.

3 30–40 Minuten in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen schieben. Aluminiumfolie öffnen und den Wolfsbarsch filetieren. Fisch, Muscheln und Gemüse auf Tellern verteilen und mit der Jus und eventuell etwas Olivenöl überziehen.

SCHWIERIGKEITSGRAD: einfach

ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 45 Min.

PRO PORTION: ca. 540 kcal, 69 g Eiweiß, 28 g Fett, 2 g Kohlenhydrate

TIPP: Der Fisch wird tranchiert, indem man die oben liegende Seite an der Mittelgräte entlang einschneidet und die Haut entfernt. Dann jeweils das Rücken- und Bauchfilet von der Gräte heben. Anschließend die Gräte vom Schwanz in Kopfrichtung abnehmen. Die unteren Filets von den Gräten am Rand und der Haut befreien.