Auflauf-Rezept

Rosenkohlgratin mit Kartoffeln und Bergkäse

Rosenkohl muss nicht immer trocken auf dem Teller herumkullern. Machen Sie doch mal einen Auflauf daraus! Mit Kartoffeln, Thymian und Bergkäse zaubern Sie ein saftiges und würziges Gratin.

Rosenkohl mit Käse überbacken Rosenkohlgratin mit Kartoffeln und Bergkäse © minadezhda/iStock

Kartoffelgratin kennt jeder - aber haben Sie auch unsere drei Varianten des Klassikers schon entdeckt? Ansonsten können wir Ihnen noch unser Lauch-Kohlrabi-Gratin mit Lachs ans Herz legen und besonders verwöhnte Leckermäuler werden den gratinierten Chicorée mit Birnen lieben. Heute aber zaubern wir ein traumhaftes Gratin aus Rosenkohl. Guten Appetit!

Rosenkohlgratin

Zutaten:

  • 800 g Rosenkohl
  • 500 g Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 250 ml Milch
  • 150 ml Sahne
  • 120 g geriebener Bergkäse
  • 50 g geriebener Parmesan
  • 2 Eier
  • Thymian
  • Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer

Schwedischer Laxpudding
Schwedischer Laxpudding

Kartoffeln, Graved Lachs und Dill mach dieses Rezept zum Gedicht.

Zubereitung:

  1. Schälen Sie zunächst die Kartoffeln und schneiden Sie diese in gleichmäßige Scheiben. Dann wird der Rosenkohl von seinem Strunk und den äußeren Blättern befreit, abgebraust und trocken getupft. 
  2. Halbieren Sie die Röschen und geben Sie sie zusammen mit den Kartoffelscheiben in eine große Schüssel.
  3. Schneiden Sie die Zwiebeln in feine Streifen und mischen Sie diese zusammen mit Thymian, frisch geriebener Muskatnuss, Salz und Pfeffer unter die Kartoffel-Rosenkohl-Mischung.
  4. Geben Sie alles in eine gefettete Auflaufform und verquirlen Sie in einem Becher Milch, Sahne, Parmesan, Eier und Pfeffer miteinander. Die Flüssigkeit wird dann gleichmäßig über das Gemüse gegeben.
  5. Verteilen Sie schließlich den geriebenen Bergkäse über das Gratin und backen Sie dieses bei 170 Grad rund 45 Minuten. Sollte der Käse zu dunkel werden, können Sie das Gratin beim Backen mit Alufolie abdecken.

Möchten Sie frischen Rosenkohl zu einem leckeren Auflauf verarbeiten? Mit unserem Rezept wird dieser zum Gaumenschmaus - ganz ohne mühsames Schichten.

 
Schlagworte: