Rezept

Potato-Pancakes

Von wegen immer nur Pommes aus der Friteuse oder die guten alten Salzkartoffeln. Unsere Lieblingsknolle macht sich fein. Die Potato-Pancekes schmecken mit Apfelmus oder als Beilage zu Geschnetzeltem

Potato-Pancakes

FÜR 8 STÜCK:

300 g vorwiegend festkochende Kartoffeln

Salz

100 ml Milch

5 EL Mehl

1 TL Backpulver

1 Ei (Größe M)

2 EL Butter

Buchtipp
"Kartoffeln"

Von der Suppe bis zum Dessert – aus Kartoffeln lässt sich einfach alles zaubern. Außerdem schmeckt’s fantastisch und kostet nicht viel. Das beweist uns Sebastian Dickhaut in seinem Buch „Kartoffeln“ (GU-Verlag, 160 Seiten, 16,99 Euro)

1 Kartoffeln schälen und vierteln. In kochendem Salzwasser bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 15 Minuten bissfest garen.

2 Milch lauwarm erhitzen. Mehl und Backpulver mischen, mit dem Ei zum glatten Teig verrühren, dann in die Milch rühren.

3 Das Kartoffelwasser abgießen und die Kartoffeln im Topf auf dem Herd kurz ausdämpfen lassen. Mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken – es können auch ruhig einige Stückchen darin bleiben. Kartoffelmasse unter den Teig rühren, salzen.

4 Eine große beschichtete Pfanne erhitzen und 1 EL Butter darin zerlassen. Viermal je 2 EL Teig in die Pfanne setzen, sodass handtellergroße runde Pfannkuchen entstehen. Die Potato-Pancakes auf einer Seite 2–3 Minuten goldgelb braten, wenden und 1–2 Minuten fertig braten. Aus dem restlichen Teig genauso vier weitere Pancakes zubereiten.

PRO STÜCK:

ca. 80 kcal, 3 g Eiweiß, 3 g Fett, 10 g Kohlenhydrate

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie gratis den FÜR SIE-Newsletter und erfahren Sie alle 14-Tage mehr!

Jetzt anmelden und nichts mehr verpassen!

Newsletter-Anmeldeformular