Japanische Rezepte

Miso-Suppe

Das japanische Nationalgericht kommt in seiner Heimat bereits zum Frühstück auf den Tisch. Als Vorspeise ist diese Suppe ein köstlicher Starter, mit Reis gereicht kann sie aber auch ganz schnell zur Hauptspeise werden. Ein vegetarischer Alleskönner!

Miso-Suppe Miso-Suppe © 4kodiak / iStock

Sind Sie grade auf dem Asien-Trip? Dann schauen Sie sich auch unser Rezept für Udon Nudelsuppe an, probieren Sie Glasnudelsalat oder versuchen Sie sich an der vietnamesischen Sommerrolle!

Miso-Suppe

Zutaten:

  • 1 l Wasser
  • 150 g Tofu
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 3 EL Misopaste
  • 1 EL Wakame-Algen
  • 2 TL Dashi-Granulat

Zubereitung:

  1. Füllen Sie eine Schüssel mit Wasser und legen Sie ein Sieb hinein. Darin können nun die Wakame-Algen einweichen.
  2. Danach geben Sie einen Liter Wasser in einen Kochtopf und erhitzen das Wasser. Das Dashi Granulat wird in dem sich erhitzenden Wasser aufgelöst.
  3. Der Tofu wird in mundgerechte Würfel geschnitten und auf vier Suppenschalen verteilt.
  4. Dashi-Brühe
    Dashi

    Diese japanische Brühe dient vielen Suppen als Grundlage und ist schnell zubereitet. Probieren Sie zum Beispiel einmal die Miso-Suppe damit aus>>

    Sobald die Suppe kocht, können Sie die Temperatur vom Herd auf mittlere Hitze stellen und die Misopaste unterrühren. Anschließend kann das Sieb mit den Algen aus seinem Wasserbad gehoben werden.
  5. Die Algen wandern in den Kochtopf und köcheln nun etwa drei Minuten lang in der Brühe. Anschließend wird die Suppe auf die vier mit Tofu gefüllten Schalen verteilt.
  6. Brausen Sie die Frühlingszwiebeln ab und schneiden diese in feine Röllchen. Mit diesen garnieren Sie anschließend die Miso-Suppe.

Unser Tipp: Dashi können Sie auch selbst herstellen. Hier finden Sie das Rezept.