Herbstlich würzig Kürbis-Tortellini

Dieses Rezept ist nicht nur für diejenigen, die ihr Essen genießen, sondern auch für die Koch-Genießer. Selbstgemachter Nudelteig in Verbindung mit einer würzigen Kürbis-Füllung ist einfach unvergleichlich.

Kürbis-Tortellini Kürbis-Tortellini © cislander/iStock

Kürbis sieht nicht nur köstlich aus: Er ist vielseitig einsetzbar, schmeckt umwerfend lecker und bringt richtig Farbe in unser Essen. Wir halten unzählige Rezepte für Sie bereit: Zum Beispiel für Kürbis-Curry-Suppe, die Ihnen leicht scharf einheizt, die spannende Kaffeespezialität "Pumpkin Spice Latte" und originellen Kürbisketchup.

Rezept für Kürbis-Tortellini

Zutaten für den Nudelteig (ergibt ungefähr 35 Tortellini):

  • 125 g Weizenmehl
  • 75 g Hartweizengrieß
  • 2 Eier
  • 1 EL Olivenöl

Zutaten für die Füllung:

  • 700 g Muskatkürbis
  • 1 Schalotte
  • 2 EL Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 1/2 Bund Salbei
  • 130 g Parmesan
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Geben Sie für den Nudelteig alle Zutaten in eine Schüssel und verkneten sie zu einem glatten Teig. Dieser wird in Frischhaltefolie eingeschlagen und sollte dann etwa eine Stunde lang im Kühlschrank ruhen.
  2. Schneiden Sie unterdessen den Kürbis in gleichmäßig dicke Spalten und legen Sie diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Bei 160 Grad sollte der Kürbis etwa 30 Minuten lang backen, sodass das Fruchtfleisch weich wird.
  3. Vegetarische Pasta-Saucen
    Vegetarische Pasta-Saucen

    Entdecken Sie köstliche Saucen für Ihre Pasta-Kreationen.

    Danach sollte der Kürbis etwas abkühlen. In dieser Zeit können Sie den Nudelteig dünn ausrollen und mit einem runden Ausstecher (etwa 5 Zentimeter Durchmesser) viele Nudel-Kreise formen. Bemehlen Sie die Kreise von beiden Seiten.
  4. Die Pinienkerne sollten in einer Pfanne ohne Öl goldbraun angeröstet werden. Die Schalotte muss gehäutet und klein gehackt werden, ebenso wie der Knoblauch und die gerösteten Pinienkerne.
  5. Geben Sie das weiche Kürbisfleisch in eine Schüssel und fügen Sie die klein gehackte Schalotte, den Knoblauch und die Pinienkerne hinzu, genauso wie den geriebenen Parmesan und das Olivenöl. Gewürzt wird die Füllung mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Der Saft der Zitrone wird zu dem Kürbispüree gemischt, ebenso wie die abgeriebene Schale der Frucht. Zuletzt wird der Salbei abgebraust, trocken getupft, grob gehackt und ebenfalls in die Schüssel gegeben. Alles sollte zu einer glatten Füllung verrührt werden.
  6. Geben Sie einen Teelöffel der Füllung auf jeden Nudelkreis und befeuchten Sie dessen Rand, um die Nudel anschließend zu einem Halbkreis zu falten. Die Ränder müssen gut zusammengedrückt werden. Formen Sie die Halbkreise zu Tortellini, indem Sie die entstandenen Ecken hinter der Kugel, die die Füllung geformt hat, zusammenführen und aneinander drücken.
  7. Anschließend sollten die Tortellini in siedendem Wasser etwa vier Minuten lang kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.