Roher Keksteig + Vanilleeis = ♥

Cookie Dough Eis selber machen

Ein Eis, das uns alle schwach macht: Feines Vanilleeis mit Keksteig und kleinen Chocolate Chips machen das Cookie Dough Eis so unwiderstehlich lecker. Die außergewöhnliche Sorte aus den USA können Sie mit unserem Rezept zu Hause selber machen, mit oder ohne Eismaschine.

Cookie Dough Eis Cookie Dough Eis selber machen © seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Liebenstein, Jana

Cookie Dough bedeutet übersetzt Keks-Teig. Und den mochten wir schon als Kinder gerne vom Rührbesen naschen! Jetzt wird es Zeit, den Teig in einem leckeren Vanilleeis und mit ganz vielen Schokosplittern zu probieren. Das Rezept eignet sich sowohl für die Herstellung des Eises in einer Eismaschine als auch ohne.

Rezept für Cookie Dough Eis

Rezept: Essbaren Cookie Dough selber machen

Cookie Dough schmeckt auch pur unglaublich lecker! Das Rezept für essbaren Cookie Dough gibt's hier >>> 

Für ungefähr 1 Liter Cookie Dough Eiscreme brauchen Sie ...

Zutaten

Für das Vanilleeis:

  • 400 ml Milch
  • 300 ml kalte Sahne
  • 4 Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz

Für den Keksteig:

  • 60 g Mehl
  • 35 g Butter
  • 20 g weißer Zucker
  • 20 g brauner Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL gehackte Zartbitter-Schokolade
  • 1 Prise Salz

Zusätzlich:

  • 3 EL gehackte Zartbitter-Schokolade

Zubereitung

  1. Zuerst wird das Vanilleeis hergestellt. Dazu einfach das Eigelb mit dem Zucker aufschlagen, bis die Masse hell und cremig wird.
  2. Dann die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem Teelöffel oder Messer auskratzen und zusammen mit der Milch und der Prise Salz in einem Topf erhitzen.
  3. Kurz bevor die Vanillemilch beginnt zu kochen, geben Sie sie sehr langsam und unter ständigem Rühren zu der Eigelb-Zucker-Masse.
  4. Jetzt die Vanillemilch zurück in den Topf füllen und dort kurz aufkochen lassen. Das Rühren dabei nicht vergessen!
  5. In einer sauberen Schüssel wird die heiße Vanillemilch jetzt mit der kalten Sahne verrührt, um sie langsam abzukühlen. Falls das Eigelb in der Milch anfängt zu flocken, geben Sie die Vanillemilch einfach durch ein feines Sieb.
  6. Um eine unschöne Haut auf der Vanillemilch zu vermeiden, decken Sie die Milch einfach mit Frischhaltefolie ab, sodass die Folie die Milch wirklich berührt, und lassen Sie sie dann etwa drei Stunden lang im Kühlschrank durchkühlen.
  7. Während die Milch durchkühlt, werden die Keksstücke hergestellt. Dazu die zimmertemperierte Butter mit dem Zucker (weiß und braun), dem Vanillezucker und dem Salz gut durchmischen. Im Anschluss das Mehl und die Milch dazugeben, nochmals gut verrühren und 20 Minuten im Kühlschrank kaltstellen, damit der Teig etwas fester wird.
  8. Ist der Teig kühl und fest, einfach kleine Kügelchen formen und auf einen mit Backpapier ausgelegten Teller legen. Wieder wandern die Teigkügelchen ins Kalte – dieses Mal allerdings in die Gefriertruhe oder das Gefrierfach, und zwar für zwei Stunden.
  9. Sind die Kügelchen fest, kann es mit der Eisproduktion weitergehen. Dazu die kalte Vanillemilch in eine Eismaschine geben oder in eine Plastikschüssel füllen und unter regelmäßigem Rühren (alle 20 Minuten) in das Gefrierfach stellen. Tipp: Das cremigste Ergebnis erreichen Sie mit einer Eismaschine.
  10. Sobald die Eismasse beginnt fest zu werden, kommen im letzten Schritt die gehackten Schokoladensplitter und die Cookie Dough-Kügelchen zu dem Vanilleeis und werden gut in die Eismasse eingerührt – fertig!
 
Schlagworte: