Rezept

Dreierlei Pizzette

Eliane Muller ist ein Geheimtipp unter Deutschlands Food-Verrückten. Das FÜR SIE-Team besuchte die Hamburgerin in ihrer Küche und wir kochten mit ihr das Rezept für Dreierlei Pizzette - mit Bier!

Aperitif Pizzette Dreierlei Pizzette © WOLFGANG SCHARDT

Für 12 Stück

Für den Teig

Für den Belag

  • 2 EL Ziegenfrischkäse
  • 1 kleine Rote Bete (gekocht, in Scheiben)
  • 1–2 Lauchzwiebeln (in Ringen)
  • 2 EL saure Sahne
  • 1⁄2 rote Zwiebel (in Ringen)
  • 4 Scheiben Pancetta (ital. Speck)
  • 2 EL Ajvar (Paprikapaste)
  • 2 Tomaten (in Scheiben)
  • 125 g Mozzarella (in Scheiben)
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL gehackte Wasabinüsse
  • frische Kräuter nach Wunsch

1 Teigzutaten mit den Knethaken des Handrührers auf höchster Stufe verkneten, bis sich der Teig als Kugel vom Schüsselboden löst. Abgedeckt am warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
2 Teig auf bemehlter Fläche kurz durchkneten. Zur Rolle formen, in 12 Stücke schneiden. Jeweils zu dünnen Fladen ausrollen, dabei mit den Händen etwas nachformen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
3 4 Fladen (Pizzette) mit Frischkäse bestreichen, mit Roter Bete und Lauchzwiebeln belegen. 4 Pizzette mit saurer Sahne bestreichen, mit Zwiebel und Pancetta belegen. Restliche 4 Pizzette mit Ajvar bestreichen, mit Tomaten und Mozzarella belegen. Alle salzen, pfeffern.
4 Im heißen Ofen (220 Grad, Mitte) ca. 10 Minuten backen. Rote-Bete-Pizzette mit Nüssen bestreuen. Tomaten-Pizzette mit frischen Kräutern anrichten.

Das Bier zum Rezept

Häffner Hopfenstopfer - Citra Ale Duft von Limette und Grapefruit, Aromen von Maracuja und Litschi plus herbe Hopfennote.