Rezepte

Afrikanischer Teigfladen "Roti"

Roti ist nicht nur in Indien sehr beliebt - auch in Südafrika ist es eine beliebte Beilage zu anderen Nationalgerichten. Wir nehmen Sie mit auf diesen kulinarischen Exkurs - backen Sie mit diesem Rezept leckere afrikanische Teigfladen Zuhause nach.

Afrikanischer Roti Afrikanischer Teigfladen "Roti" © Micky Hoyle, Bruce Duck/beide für FÜR SIE

Zutaten (für ca. 10 Stück)

  • Kerstin Görn und Faldela Tolker machen Roti-Teigfladen

    Food-Redakteurin Kerstin Görn (li.) und Faldela Tolker stellen Roti her, ein spezielles Fladenbrot.

    750 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 gestr. TL Salz
  • 4 EL Pflanzenöl
  • 250 g weiche Butter
  • Öl zum Ausbacken

Zubereitung

1 Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. Öl zugeben und mit den Händen zu Bröseln reiben. Dann so viel Wasser zugießen, bis ein elastischer Teig entstanden ist. Teig abgedeckt bei Raumtemperatur ca. 15 Minuten ruhen lassen.

2 Aus dem Teig auf bemehlter Arbeitsfläche tennisballgroße Stücke abnehmen, zu Kugeln formen. Jeweils rund ca. esstellergroß ausrollen, mit Butter bestreichen. Jeweils aufrollen, auseinander ziehen, dabei mehrmals auf die Arbeitsfläche schlagen, so dass lange Schlangen entstehen.

Nacheinander an den Enden entgegengesetzt zur Mitte hin aufrollen,sodass 2 Schnecken entstehen. Diese entstandenen 2 Schnecken aufeinanderlegen. Mit einem Tuch abgedeckt ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

3 Zum Servieren Schnecken auf bemehlter Fläche zu Fladen ausrollen. Nacheinander in einer Pfanne mit reichlich heißem Öl 1-2 Minuten von jeder Seite ausbacken. Zur Hälfte umschlagen und z. B. mit Curries lauwarm servieren.

Sie möchten Südafrika auch mit allen Sinnen erleben? Dann informieren Sie sich hier!