Rezept

Reiberdatschi

Erdäpfelpuffer, Reibekuchen oder Reiberdatschi, der Kartoffelpuffer hat viele Namen. Bei uns finden Sie das Rezept.

Reiberdatschi - So gelingt Ihnen der perfekte Kartoffelpuffer Reiberdatschi © HandmadePicture, iStock/ Thinkstock
Ein Rezept, dass die Komponenten knusprig, frisch und lecker perfekt vereint. In Bayern serviert man dazu Sauerkraut, die Rheinländer mögen den Puffer lieber auf gebuttertem Schwarzbrot und auch in Kombination mit Zucker oder Apfelmus, gilt der Reibekuchen als delikates Essen. Wir geben Tipps und zeigen, wie Ihnen die feine Spezialität gut gelingt.
 
Zutaten für 4 Personen 
 
  • 2 kg Kartoffeln (z. B. von REWE Regional)
  • 5  Eier
  • 1  Zwiebeln
  • 2 EL Haferflocken
  • 1 TL Salz
  • Fett, zum Ausbacken
 
Zubereitung
 
1. Die Kartoffeln schälen, waschen und danach reiben. Für kurze Zeit stehen lassen und danach das entstandene Wasser abgießen.
2. Eine abgezogene Zwiebel zusammen mit den Eiern, den Haferflocken und dem Salz unter die Kartoffeln rühren.
3. In einer Pfanne eine ausreichende Menge Fett erhitzen. Den Teig in kleinen Portionen hineingeben, flachdrücken und beidseitig braten, bis sie eine schöne goldbraune Farbe annehmen.
4. Sofort servieren, nach Geschmack mit Apfelmus, mit Senf bestrichen oder mit Zuckerrübensirup.