Gesund und lecker Power Bowl mit Bohnenbratling

Das Besondere an einer Buddha Bowl ist, dass alle Zutaten in einer einzigen Schüssel angerichtet werden. Praktisch, denn in eine Schüssel passt viel hinein, sie liegt prima in der Hand und es läuft nicht heraus. Wie wäre es mit dieser Power Bowl mit knusprigem Bohnenbratling? Unser Urteil: Unbedingt probieren!

Power Bowl mit Bohnenbratling Power Bowl mit Bohnenbratling © Studio Seiffe, Hamburg

Power Bowl mit Bohnenbratling

Zutaten für vier Portionen:

  • 4 Handvoll Pflücksalat
  • eine Handvoll Popcorn
  • Olivenöl
  • Saft von einer Zitrone
  • 100 g Edamame
  • 4 blaue Pflaumen
  • 1 EL Granatapfelsirup
    Rainbow Buddha Bowls
    Rainbow Buddha Bowls von Caroline Franke

    Entdecken Sie weitere köstliche Bowl-Rezepte in "Rainbow Buddha Bowls - Bunter Glück aus einer Schüssel" von Caroline Franke. Erschienen 2017, Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern.

  • etwas Fenchelgrün

Zutaten für die Bohnenbratlinge:

  • 600 g Hülsenfrüchte, z.B. Kichererbsen, Mungbohnen und Dicke Bohnen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 daumennagelgroßes Stück Ingwer
  • Chiliöl
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Koriander
  • 1/2 Bund Minze
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 1 TL Senf 
  • 1 EL Sojasoße
  • 2 EL Berberitzen
  • 1 TL Guarkernmehl
  • Abrieb einer Bio-Limette
  • Bratöl

Zubereitung:

  1. Die Hülsenfrüchte mindestens 12, besser 24 Stunden einweichen. Dann das Einweichwasser wegschütten, die Hülsenfrüchte waschen und in frischem Wasser kochen. Erst die Dicken Bohnen - sie benötigen etwa 90 Minuten. Nach einer halben Stunde die Kichererbsen aufsetzen (Kochzeit 60 Minuten) und nach einer weiteren halben Stunde die Mungbohnen für 30 Minuten kochen.
  2. Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  3. Für die Bratlinge Knoblauch, Zwiebeln und Ingwer schälen, klein hacken und alles langsam in Chiliöl anrösten. In der Zwischenzeit die Kräuter waschen und trockenschütteln.
  4. Den Salat waschen, etwas Olivenöl und den Saft einer Zitrone daraufträufeln und mit den Edamame-Bohnen auf vier Schüsseln verteilen.
  5. Nun die angeröstete Zwiebel-Gewürzmischung zusammen mit den Hülsenfrüchten und allen übrigen Bratlingzutaten (bis auf das Bratöl) in der Küchenmaschnine pürieren, aus der Masse kleine Bällchen formen und zu flachen Talern drücken.
  6. Die Pflaumen vierteln, mit einem Schuss Olivenöl beträufeln und 8 bis 10 Minuten im Ofen backen. In der Zeit Bratöl in einer Pfanne erhitzen und die Taler von beiden Seiten knusprig braten. Auf Küchenpapier entfetten lassen.
  7. Zum Schluss alles auf den Salat geben, mit Granatapfelsirup, Fenchelgrün und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.