Rezept Porchetta e focaccia

Den saftigen Schweinerollbraten genießen Römer beim Ausflug in die umliegenden Dörfer ihrer Region. An improvisierten Porchetta-Imbissständen mit einfachen Tischen und Bänken gibt es dazu Wein und Brot für das Picknick all’italiana.

Schweinebraten Porchetta e focaccia © jalag-syndication.de

FÜR 6 PORTIONEN:

Rehrücken mit Pfifferlingen
Gänsebraten mit Beeren - Rezept finden Sie bei uns

Um ein bisschen Abwechslung auf Ihren festlichen Tisch zu bringen, haben wir unsere besten Braten-Rezepte für den Backofen zusammengestellt: Von Wild bis Rind, über Ente bis zum Gänse-Braten Wir wünschen guten Appetit!

 

Für den Rollbraten:
2,5 kg ausgelöster magerer Schweinebauch vom Jungschwein, ohne Schwarte
1 EL grobes Meersalz
1 EL Fenchelsamen
5 Stiele Rosmarin
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
500 g magerer geräucherter Speck in Scheiben

Für die Focaccia:
20 g Hefe
200 ml warmes Wasser
1 TL Zucker
200 g Mehl
2 TL Salz
50 ml Olivenöl


1 Für die Focaccia Hefe im warmen Wasser auflösen. Zucker und 100 g Mehl zugeben. Am warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen. Salz und Öl zugeben. Übriges Mehl unterkneten.

2 Teig zu zwei runden Fladen formen, auf Backpapier legen. Einen Fladen in acht Tortenstücke schneiden. Stücke auf den ungeschnittenen Fladen legen. 2 Stunden gehen lassen.

3 Backofen auf 220 Grad vorheizen. Brot 40 Minuten backen, warm servieren.

4 Für den Rollbraten den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Fleisch mit Salz und Fenchelsamen bestreuen. Rosmarinzweige auflegen, mit Pfeffer bestreuen, zusammenrollen. Speckscheiben dachziegelartig auflegen, mit Küchengarn zubinden. Im Bräter bei 180 Grad ca. 2 Stunden braten.

ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 2 Stunden

GEHZEIT: ca. 3 Stunden

PRO PORTION: ca. 1270 kcal, 78 g Eiweiß, 97 g Fett, 25 g Kohlenhydrate

 

Ist das Essen noch nicht fertig? Spielen Sie doch unser Doppeldeckerspiel "Hauptspeisen":