Mein Rezept für...

Muttis Mango-Lassi

Ein fruchtiger Joghurt-Drink nach indischem Rezept half Moderatorin Karen Webb schon als Kind über so manches Tief hinweg – vor allem bei den Schularbeiten.

Muttis Mango-Lassi Muttis Mango-Lassi © Getty Images

... die Extra- Portion Energie

Karen Webb (41) moderiert seit 2007 das ZDF People-Magazin "Leute heute" und ist die Adelsexpertin des Senders. Mit ihrem Freund, Moderator Christian Mürau und den beiden Kindern (4 und 2) lebt sie in München. An der dortigen Uni ist sie Lehrbeauftragte für Kommunikationswissenschaften.

Wenn ich an meine Kindheit in London denke, habe ich immer das Bild der großen quirligen Familie meines Vaters vor Augen. Bei ihnen lebten wir, bis ich sechs Jahre alt war: mein Vater, ein gebürtiger Inder, meine Mutter und ich. Hier lernte meine Mutter auch, indisch zu kochen – die älteste Schwester meines Vaters hat es ihr beigebracht. Zu meinen Lieblingsrezepten gehörte schon als Kind Mango-Lassi, ein super köstlicher Joghurt-Drink. Den gab es aber nicht, wie in Indien üblich, zum Essen dazu, sondern im Sommer als fruchtige Erfrischung zwischendurch. Oder für mich als kleine Motivationshilfe. Wenn ich am Tisch mit meinen Hausaufgaben saß und meine Mutter merkte, dass ich die Lust verliere, stellte sie mir stillschweigend ein Glas neben meine Schulbücher. Und es hat immer gewirkt! Später im Studium in Nürnberg (wir sind dann ja nach Bayern gezogen) fing ich an, mir den Lassi selbst zu mixen. Dafür hortete ich immer reife Mangos in meiner Küche – und bevor es ans Lernen ging, habe ich erst mal zum Pürierstab gegriffen. Heute ist mein vierjähriger Sohn Matteo schon Fan davon, und Romy, meine kleine Tochter, kommt bestimmt bald auf den Geschmack. Wenn die beiden später dann über ihren Hausaufgaben brüten, werde ich sie sicher ab und zu mit einem Glas Lassi verwöhnen – für die Extra-Portion Energie.

 

Muttis Mango-Lassi

Zutaten für 2 Gläser

1 große reife Mango (ca. 400 g)
200 g Naturjoghurt
130 ml Buttermilch
2 TL Zucker
nach Belieben einige Mangoscheiben und Minzeblättchen zum Garnieren

Zubereitung

1. Das Mangofruchtfleisch links und rechts vom Stein abschneiden, die Stücke schälen, grob würfeln und in einen Rührbecher oder Mixer geben.
2. Joghurt, Buttermilch und Zucker zufügen, alles fein pürieren. In Gläser füllen und nach Belieben mit Mangoscheiben und Minze garnieren. Meine

Tipps: Ein Lassi gelingt mit allen Joghurtsorten, von Sahnejoghurt bis Magermilchjoghurt. Ich verwende am liebsten Joghurt mit 1,5 Prozent Fett. Ganz wichtig ist die Qualität der Mango. Die muss richtig reif sein, sonst schmeckt der Lassi nicht. Eine reife Mango kann man mit dem Daumen etwas ein- drücken, die Schale muss aber noch schön straff sein. Unreife Früchte reifen in ein paar Tagen nach. Und wer jetzt Appetit bekommen hat: Im Oktober erscheint mein erstes Kochbuch „Heute gibt’s indisch!“ im Südwest Verlag.

Fruchtige Mango
Mango Halloumi Spiesse - Ein exotischer Klassiker, der sich hervorragend auf dem Grill zubereiten lässt

Gerichte zeichnen sich durch einen besonderen Geschmack aus . Für Sie.de zeigt Ihnen wie auch die fruchtige Mango tolle Speisen verfeinert.

 

 

 
Schlagworte: