Mein Rezept für...

Kaltes Huhn mit Kräuter-Mayonnaise

Essen unter freiem Himmel ist für Sterne-Köchin Léa Linster das Allergrößte. Immer dabei: liebe Menschen und ein gebratenes Huhn mit Kräutermayonnaise

Kaltes Huhn mit Kräuter-Mayonnaise - Das Rezept finden Sie bei uns Kaltes Huhn mit Kräuter-Mayonnaise © Staras / iStock / Thinkstock

... ein Picknick im Grünen

Léa Linster (59): Als bislang einzige Frau erkochte sich die charmante Luxemburgerin den Bocuse d’Or, die höchste Auszeichnung für Köche. In Frisingen betreibt sie den Gourmettempel „Léa Linster“, in Hellingen „Das Kaschthaus“. Gerade erschien ihr neues Buch: „Das Gelbe vom Ei“ (Ars Vivendi Verlag)

Bereits als Kind liebte ich es über alles, draußen zu essen. Besonders gern erinnere ich mich aber an ein Draußen-Erlebnis aus der Mitte der 70er-Jahre, ein Picknick mit meinem Freund Reg. Reg holte mich mit seinem tollen Jaguar E-Type ab, der Picknickkorb und die gute Flasche Wein passten kaum in den winzigen Kofferraum. Wir fuhren in eine ganz reizende Gegend, in der Reg Bachforellen fischen wollte. Doch gerade als wir auf einer wunderschönen Wiese unsere Leckereien auspackten, stand plötzlich ein riesiger Bulle mit unglaublich großem Nasenring vor uns! In Sekundenschnelle war der Korb wieder gefüllt, und wir rannten zurück zum Auto. Dort ließen wir uns dann den Inhalt schmecken. Reg fand das schade, ich fand es toll. Mein kaltes Huhn hat mir nie besser geschmeckt, auch wenn wir kaum Platz zum Essen hatten. Denn ich wusste, dass man so ein Erlebnis ein Leben lang mit sich trägt. Heute wohne ich inmitten von Weinbergen und habe herrliche Natur direkt vor der Tür da kommt es durchaus vor, dass ich spontan einen Picknickkorb packe und mich mit meinem Sohn Louis und guten Freunden auf eine warme Mauer setze und einfach genieße – einen guten Riesling, das kalte Huhn, frisch gekochte Eier. Und einen Moment mag ich besonders: Du öffnest den Korb et voilà, alles duftet fabelhaft.

 

Kaltes Huhn mit Kräuter-Mayonnaise

Zutaten für 4 Portionen

1 Poularde (ca. 1,6 kg)
etwas weiche Butter zum Bestreichen
Meersalz
1 Prise Piment d’Espelette (getrocknete frz. Chilis)
2 Eigelb
1 EL Dijon-Senf 
1/4 l Sonnenblumenöl 
je 1 EL fein geschnittener Kerbel, Schnittlauch, Petersilie und Estragon
1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung

1 Poularde abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen, rundherum großzügig mit Butter bestreichen, diese in die Haut massieren. Mit Salz und Piment d’Espelette würzen.

2 Poularde auf dem Rost in den heißen Ofen (Umluft 180 Grad) schieben, ca. 50 Minuten knusprig und goldbraun braten. Aus dem Ofen nehmen und bei Zimmertemperatur langsam auskühlen lassen.

3 Für die Mayonnaise Eigelbe und Senf mit dem Schneebesen verquirlen. Das Öl unterschlagen und darauf achten, dass es stets in einem dünnen Faden in die Masse läuft. 4 Mayonnaise nochmals kräftig durchschlagen, mit Meersalz und Piment d’Espelette würzen. Kräuter unterheben, mit Zitronensaft abschmecken.

Tipp: Dazu schmecken in Salzwasser blanchierte Möhren, Zuckerschoten und junger Porree.

Fingerfood für Unterwegs
Wraps - So machen Sie sich leckere Wraps ganz einfach selbst

Für Sie.de zeigt Ihnen weitere tolle Rezepte für kleine Snacks und die Stärkung zwischendurch. Schauen Sie hier!

 
Schlagworte: