Rezept

Linguine mit Ofentomaten

So lieben es die Italiener – frisch gemachte Nudeln schön pur mit nur wenigen Zutaten.

Linguine mit Ofentomaten Linguine mit Ofentomaten © Jalag Syndication


ZUTATEN (für 4 Portionen):

  • 300 g Mehl
  • 2 Eier (Größe M)
  • 3 Eigelb
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • Außerdem:
  • 1 kg mittelgroße Strauchtomaten 
  • 2 Knoblauchzehen 
  • 10 Zweige Thymian
  • 10 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 80 g geriebener Parmesan

1. Mehl, Eier, Eigelbe, Öl und Salz mit den Knethaken des Handrührgeräts verkneten. Eventuell 2 EL Wasser zugeben. Teig mit den Händen ca. 10 Minuten glatt kneten. In Folie wickeln und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Tomaten häuten, vierteln und entkernen. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen. Knoblauch schälen und darüberhobeln, mit Thymianblättchen bestreuen. 6 EL Öl darüberträufeln, würzen. Bei 100 Grad auf der mittleren Schiene 4 Stunden trocknen lassen. Anschließend in einen breiten Topf geben.

3. Teig vierteln, mit den Händen etwas quadratisch formen und ausrollen. Pastateig mit dem Schneidaufsatz der Nudelmaschine in sehr feine Bandnudeln (Linguine Fini) schneiden. In kochendem, gesalzenem Wasser garen, bis sie oben schwimmen. Abgießen. Pasta und restliches Öl unter die Ofentomaten heben. Mit Käse bestreuen.

PRO PORTION: ca. 760 kcal,  24 g Eiweiß,  41 g Fett,  62 g Kohlenhydrate
SCHWIERIGKEITSGRAD: mittel
ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 40 Min.
RUHEZEIT: über Nacht
TROCKNUNGSZEIT: ca. 4 Std.

Ist das Essen noch nicht fertig? Spielen Sie doch unser Doppeldeckerspiel "Hauptspeisen":