Leckere Rezeptideen Das können Sie aus Cookie Dough zaubern

Cookie Dough ist derzeit voll im Trend - der rohe Keksteig kann pur genascht werden, aber auch so manch anderes Rezept peppt er auf. Probieren Sie zum Beispiel einmal köstliche Brownies mit Cookie-Dough-Haube!

Rezepte mit Cookie-Dough Das können Sie aus Cookie Dough zaubern © atsiaryna Belaya/iStock

Cookie Dough ist quasi roher Teig, der nicht gebacken wird. Schon als Kinder haben wir es geliebt, vom Teig zu naschen! Wir verraten Ihnen drei Rezepte, bei denen Sie Süßes mit Hilfe von Cookie Dough verfeinern können.

Brownies mit Cookie Dough

Zutaten:

  • 120 g Zartbitterschokolade
  • 230 g weiche Butter
  • 350 g brauner Zucker
  • 4 Eier
  • 100 g Mehl
  • 2 EL gutes Kakaopulver
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Portion Cookie Dough

Zutaten:

  1. Butter, Zucker und das Mark der Vanilleschote müssen mit einem Handmixer sehr cremig geschlagen werden. Anschließend werden die Eier einzeln eingearbeitet.
  2. In der Zwischenzeit kann die Schokolade über einem Wasserbad geschmolzen und nach den Eiern unter die Buttermasse gezogen werden.
  3. Schließlich können auch Mehl und Kakaopulver eingearbeitet werden. Nehmen Sie so viel Kakaopulver, wie nötig, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  4. Geben Sie den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech oder eine kleinere, eckige Form, falls die Brownies etwas höher werden sollen.
  5. Bei 175 Grad muss der Teig 30 Minuten lang gebacken werden.
  6. Die Kuchen-Grundlage sollte nach dem Backen sehr gründlich auskühlen. Währenddessen können Sie eine Portion von unserem Cookie Dough herstellen.
  7. Sobald der Kuchen vollständig erkaltet ist, wird der Cookie Dough darauf gestrichen. Stellen Sie alles etwa 30 Minuten lang kühl. Danach können Sie daraus ganz einfach kleine Brownies schneiden, die eine köstliche Cookie-Dough-Haube haben.

 

Cookie-Dough-Eiscreme

Zutaten:

  • 400 ml kalte Sahne
  • 200 ml Milch
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1/4 Portion Cookie Dough

Zubereitung:

  1. Geben Sie Zucker, das Mark der Vanilleschote und die Eier in eine Schüssel und verquirlen Sie die Zutaten so lange, bis eine helle, cremige Masse entstanden ist.
  2. Heidelbeer-Frischkäse-Torte
    Heidelbeer-Frischkäse-Torte - Ein frische Torte mit fruchtigen Heidelbeeren

    Torte ohne Backen. Wir schichten frische Cremes und Obst auf Knusperböden.

    Anschließend werden Sahne und Milch miteinander vermischt und nach und nach unter die Eimasse gezogen.
  3. Bedecken Sie die Creme mit Frischhaltefolie und lassen sie im Kühlschrank etwa 30 Minuten auskühlen.
  4. Anschließend kann die Masse in eine Eismaschine gefüllt und darin je nach Maschine etwa eine Stunde lang gekühlt und cremig geschlagen werden. Sollten Sie keine Eismaschine zu Hause haben, können Sie die Milchreme in einen Behälter füllen und in das Gefrierfach stellen. Dort sollte die Masse mehrere Stunden gefrieren, während Sie diese etwa alle 20 Minuten mit einer Gabel gut durchrühren. So wird verhindert, dass in der Eiscreme allzu große Eiskristalle entstehen.
  5. Fertigen Sie zum Schluss etwa ein Viertel unseres Cookie Doughs und stellen Sie ihn eine Weile kalt. So kann er etwas leichter verarbeitet werden. Formen Sie kleine Kugeln aus dem rohen Keksteig und kühlen Sie diese im Gefrierschrank noch einmal gründlich durch.
  6. Anschließend geben Sie die Kugeln kurz vor Beendigung der Eiscreme in die Maschine oder den Behälter, sodass sie eingearbeitet werden können, ohne zu zerfallen.

 

Cookie-Dough-Pralinen

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Nehmen Sie von dem Cookie Dough kleine Teile ab und formen Sie diese zu Kugeln.
  2. Anschließend wird die Schokolade vorsichtig über einem heißen Wasserbad geschmolzen. Sobald die Schokolade flüssig ist, sollte sie ein wenig abkühlen, bevor Sie die Teig-Kugeln darin wenden. Entnehmen Sie die Pralinen mit einer Gabel (oder sogar einem Pralinen-Besteck) und lassen sie auf etwas Backpapier trocknen.
 
Schlagworte: