Rezeptidee Lauwarmer Tofu-Salat mit Sprossen und Papaya

Ein farbenfroher Salat mit vielen Aromen und Konsistenzen. Wenn Sie keine getrockneten Garnelen bekommen, nehmen Sie frische oder tiefgekühlte. Auch die vegetarische Variante, ohne Garnelen, ist ein leckerer Gaumenschmaus. Ein toller Sommersalat, der im Handumdrehen zubereitet ist und asiatisches Flair auf den Teller zaubert.

Lauwarmer Tofu-Salat mit Sprossen und Papaya Lauwarmer Tofu-Salat mit Sprossen und Papaya © Ulrika Ekblom // 2017 Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern

Tofu - was ist das eigentlich?

Tofu wird aus Sojabohnen hergestellt und hierzulande von vielen Vegetariern als kalorienarmer Eiweißlieferant und Fleischersatz geschätzt. Im asiatischen Raum gilt Tofu als wichtiges Grundnahrungsmittel und bietet die Basis vieler vegetarischer Gerichte, oft wird das Lebensmittel aber auch mit Fleisch und Meeresfrüchten kombiniert. 

Rezept für knackigen Salat mit Tofu, Sprossen und Papaya

Zutaten für 4 Portionen:

  • 360 g burmesischer Kichererbsentofu, in Streifen geschnitten
  • 1 bis 2 rote Zwiebeln
  • neutrales Öl
    Bohnen, Erbsen & Co.
    Hülsenfrüchte Cover

    "Hülsenfrüchte - Kochen mit Erbsen, Bohnen und Linsen" von Jenny Damberg, erschienen 2017 im Jan Thorbecke Verlag Ostfildern (22 Euro) bietet auf über 100 Seiten leckere Rezepte zu den unterschiedlichsten Hülsenfrüchten. Freuen Sie sich auf kulinarische Kreativität!

  • 200 g frischer Spinat oder ein anderes Blattgemüse
  • 400 g Sprossen von grünen Linsen oder Mungbohnen, alternativ eine Mischung
  • 2 Tomaten
  • 1 bis 2 Möhren
  • 1 unreife, grüne Papaya
  • 6 Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Thaibasilikum
  • 1 Bund Koriander

Für das Dressing:

  • 1 roter Chili, fein gehackt
  • 1 grüner Chili, fein gehackt
  • 1 ½ EL Fischsauce
  • 8 cm Ingwer, gerieben und ausgepresst (nur der Saft)
  • 1 ½ EL Tamarindenpaste
  • Saft von 3 Limetten
  • 1 TL Zucker

Zum Bestreuen:

  • 1 Handvoll getrocknete Garnelen
  • 75 g Erdnüsse
  • 2 EL Kichererbsenmehl

 Zubereitung:

  1. In einer Schüssel die Zutaten für das Dressing mischen. Wenn es nicht so scharf werden soll, die Chilischoten vorher entkernen.
  2. Den Tofu in etwa 1 × 5 cm große Stücke schneiden und in dem Dressing marinieren.
  3. Die roten Zwiebeln schälen, in dünne Scheiben schneiden und die Hälfte davon in Öl braten. Dann den Spinat braten, bis er gerade weich wird, ebenso mit den Sprossen verfahren. Leicht abkühlen lassen.
  4. Die Tomaten entkernen und grob hacken. Die Möhren und die Papaya schälen und ebenfalls grob hacken. Die Frühlingszwiebeln und die Kräuter klein schneiden. Das Ganze am besten von Hand mischen.
  5. Die Garnelen fein hacken, die Erdnüsse etwas gröber. In einer trockenen Pfanne das Kichererbsenmehl rösten, bis es nussig duftet und eine Farbe wie feuchter Sand hat. Den Salat mit Garnelen, Erdnüssen und Kichererbsenmehl bestreuen. Gerne ein paar Limetten spalten dazu servieren.

 

Ob als Vorspeise, als Beilage zum Grillgut oder als leichter Snack in der Mittagspause - ein knackfrischer Salat mit einer würzigen Vinaigrette geht einfach immer. Wie wäre es mit einem feurig-scharfen Salat mit Mango und Erdnüssen? Wenn Sie es gerne mediterran mögen, dann probieren Sie den Muschelsalat mit gegrillten Zucchini oder den Bulgur-Salat mit frischem Basilikum.

Noch kein passendes Rezept für Sie dabei? Hier finden Sie weitere köstliche Ideen für Salate!

 
Schlagworte: