Rezeptidee Japanische Küche: Shabu Shabu

Dünne Fleischscheiben, die direkt am Tisch gegart und gegessen werden, dazu viel gesundes Gemüse - Shabu Shabu ist das japanische Fondue. Für die ganze Familie, das Dinner mit Freunden oder die Silvesterparty. Wir haben das Rezept.

Dünnes Rindfleisch, Gemüse und Fonduetopf Japanische Küche: Shabu Shabu © ben-bryant/iStock

Fondue mal anders - mit diesem japanischen Rezept für ein leckeres und gesundes Fondue peppen Sie das gemeinsame Abendessen richtig auf! 

Rezept Shabu Shabu 

Zutaten

  • 450 g Rindfleisch
  • 60 g Glasnudeln
  • 250 g geräucherter Tofu
  • ½ Chinakohl
  • 100 g Champignons
  • 100 g Shiitakepilze
  • 2 Stangen Lauch
  • 2 große Karotten
  • 1 gelbe Paprika
    Rezepte aus Japan
    Reis-Röllchen mit Lachs

    Saisonale Zutaten, traditionelle Speisen und kunstvolles Anrichten. Die japanische Küche hat so einiges zu bieten.

    Maki-Sushi für Anfänger

    Udon Nudelsuppe

    Vegetarisches Yakisoba

  • 1 rote Paprika
  • 250 g Sojasprossen
  • ½ Rettich​
  • 850 ml Dashi-Brühe

Ponzu-Sauce

  • 5 EL Sojasauce
  • 5 EL Limettensaft
  • 3 EL Sake

Miso-Sauce

  • 3 EL Sesamsamen
  • 5 EL Dashi-Brühe
  • 2 EL Miso-Paste
  • 1 Prise Zucker
  • 3 EL Sake
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 ½ EL Senf

Zubereitung des Shabu Shabu

  1. Rindfleisch in Folie wickeln und etwa 45 Minuten ins Gefrierfach legen.
  2. Glasnudeln in eine Schüssel füllen, heißes Wasser dazugeben und etwa 5 Minuten quellen lassen. Nudeln im Sieb abtropfen.
  3. Tofu in gleichmäßige Würfel schneiden. Chinakohl waschen, den Strunk abtrennen und die Blätter in feine Streifen schneiden. Stiele der Champignons und Shiitakepilze abschneiden, Pilzhüte putzen und in Scheiben schneiden. Lauch waschen und in 5 cm lange Stücke, dann längs in 1 cm breite Streifen schneiden. Karotten schälen und in feine Scheiben schneiden. Rote sowie gelbe Paprika waschen, halbieren und entkernen. Paprika in dünne Streifen schneiden. Sojasprossen waschen und abtrocknen. Rettich schälen, fein reiben und in ein kleines Schälchen füllen. Die restlichen Zutaten auf einer Platte anrichten.
  4. Fleisch aus dem Gefrierfach nehmen, mit einem scharfen Messer in hauchdünne Scheiben schneiden und kalt stellen.
  5. Für die Ponzu-Sauce Sojasauce, Limettensaft und Sake mischen. Um die Miso-Sauce zuzubereiten, Sesamsamen in einer Pfanne kurz anrösten, herausnehmen und im Mörser zerstoßen. Mit der Dashi-Brühe, Miso-Paste, Zucker, Sake, Sojasauce und Senf verrühren. Die Saucen in Schälchen füllen.
  6. Dashi-Brühe in einem Topf erhitzen, in den Fonduetopf füllen und auf dem Esstisch bereit stellen. Die Zutaten mit Stäbchen in die heiße Brühe tauschen, darin garen und mit geriebenem Rettich garnieren. Traditionell wird das Fleisch mit der Miso-Sauce und das Gemüse mit der Ponzu-Sauce gegessen.

Wir wünschen Ihnen guten Appetit!

 
Schlagworte: