Rezeptideen

Der Inhalt zählt: Gefüllte Paprika und Zucchini

Gemüse mal anders: Statt nur als Beilage können Sie gefüllte Paprika und Zucchini zur aromatischen Hauptspeise machen.

Mit Hackfleisch gefüllte Paprikaschoten - So gelingen Ihnen die gefüllten Paprikaschoten mit Zucchini Der Inhalt zählt: Gefüllte Paprika und Zucchini © Jalag-syndication.de

Paprika und Zucchini sind vielseitige Gemüsesorten. Ob als Ragout, gegrillt oder einfach unter die Nudelsauce gemischt, verleihen Sie jedem Gericht eine aromatische Note. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit gefüllten Gemüseschiffchen noch mehr aus den beiden Alleskönnern machen.

Zucchini-Suppe mit Minze und Joghurt
Zucchini-Suppe mit Minze und Joghurt

Mmmh, so lecker geht Zucchini! Probieren Sie unser Rezept für Zucchini-Suppe!

Zutaten

  • 2 Paprikaschoten
  • 2 Zucchini
  • 2 Möhren
  • 500 Gramm gemischtes Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Rosmarin
  • 1 halbe Zitrone
  • Salz Pfeffer, Öl
  • Parmesan

Zubereitung

  1. Paprika und Zucchini waschen. Die Zucchini der Länge nach halbieren und mit einem Teelöffel vorsichtig die Samen herauskratzen und beiseite legen. Die Paprikaschoten im oberen Drittel auseinanderschneiden und vorsichtig Kerne und weicheres Fleisch entfernen. Der obere Teil der Schote mit dem Stil ergibt quasi den Deckel der gefüllten Paprika.
  2. Zwiebel, Möhren und Knoblauch hacken und in etwas Öl glasig dünsten. Reste der Zucchini-Samen dazugeben und anbraten. Dann das Hackfleisch hinzugeben und braten, bis es leicht gebräunt ist. Zum Schluss Rosmarin und den Saft der halben Zitrone hineingeben.
  3. Die Paprikaschoten und Zucchini in eine feuerfeste Form legen. Nun vorsichtig die Hackfleischmischung auf die Schiffchen verteilen und obenauf mit Parmesan bestreuen. Die "Deckel" der Paprikaschoten aufsetzen.
  4. Bei 180 °C in den Ofen geben. Die Zubereitungszeit beträgt etwa 30 Minuten. Die Zucchini sollte bei der Probe mit einem Zahnstocher durch sein.

Viele weitere Rezeptideen finden Sie hier >>  Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen!

 
Schlagworte: