Rezept Entenkeulen mit Mango-Chutney

Auf einem Püree aus Pastinaken-Wurzeln.

Entenkeulen mit Mango-Chutney Entenkeulen mit Mango-Chutney © Jalag Syndication

Für 4 Portionen:
 

  • 800 g Pastinaken
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Mango
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 3EL Öl
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL Vollrohrzucker
  • 4 Entenkeulen (à ca. 250 g)
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 100 g Sahne
  • 1 Bund Schnittlauch

 

  1. Pastinaken schälen, waschen und in Stücke schneiden. Zwiebeln schälen. Eine Zwiebel würfeln, die andere in Ringe schneiden. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Stein schneiden, würfeln. Paprika putzen, waschen, klein schneiden.
  2. 1 EL Öl erhitzen, Pastinaken darin anbraten, mit Brühe ablöschen und ca. 20 Minuten köcheln lassen. 1 EL Öl erhitzen, Zwiebelwürfel andünsten. Mango und Paprika zufügen, mit Essig, Zucker und 100 ml Wasser ablöschen, ca. 15 Minuten unter Rühren zu einem dicklichen Chutney einkochen lassen. Keulen kalt abspülen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Restliches Öl erhitzen. Keulen ringsherum goldbraun anbraten, Zwiebelringe zufügen, alles zugedeckt ca. 50 Minuten weiterschmoren.
  3. Pastinaken und Sahne pürieren, mit Salz und Pfeffer würzen. Schnittlauch abspülen, trocken schütteln, in Röllchen schneiden. Unter das Püree rühren. Entenkeulen, Mango-Chutney und Pastinakenpüree anrichten.


SCHWIERIGKEITSGRAD: einfach
ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 11/2 Std.
PRO PORTION: ca. 510 kcal, 37 g Eiweiß, 21 g Fett, 36 g Kohlenhydrate

TIPP: Die weißliche Pastinakenwurzel ähnelt äußerlich der Petersilienwurzel. Ihr Geschmack ist süßlich-würzig, manchmal auch etwas herb. Es sind gerade keine Pastinaken zu bekommen? Dann einfach durch Knollensellerie ersetzen.

Keine Lust auf Mango-Chutney? Versuchen Sie unser gelbe-Tomaten-Nektarinen-Chutney!

Ist das Essen noch nicht fertig? Spielen Sie doch unser Doppeldeckerspiel "Hauptspeisen":