Brotzeit auf Dänisch Smörrebröd mit Lachs und Ei

Was dem Deutschen seine herzhafte Brotzeit ist, das ist dem Dänen eine Scheibe seines heiß geliebten Smörrebröd. Die klassische Variante ist Smörrebröd mit geräuchertem Lachs und einem hartgekochten Ei. Wieder einmal überzeugen die Skandinavier mit Simplizität, der eigentlich nichts mehr hinzuzufügen ist.

Smörrebröd mit Lachs und Ei ist typisch dänisch Smörrebröd mit Lachs und Ei © Gräfe & Unzer Verlag / Rynio, Jörn/Seasons

Smörrebröd wird in Dänemark meist um die Mittagszeit verspeist. Dabei bestreichen die Dänen zwei bis drei körnige Brotscheiben üppig mit Butter und frischem Aufschnitt. Neben den beliebten Brotbelägen wie Schweinebraten, Roastbeef, Käse oder Fisch, darf eine Soße auf dem Smörrebröd auf keinen Fall fehlen, zum Beispiel dänische Remoulade. Um sich beim Essen nicht zu bekleckern, verspeisen die Dänen ihr Smörrebröd mit Messer und Gabel. Da die Zubereitung so simpel ist und der Möglichkeiten an Belägen schier keine Grenzen gesetzt sind, haben wir hier eines der beliebtesten Rezepte der dänsichen Brotzeit für Sie herausgesucht: Smörrebröd mit Räucherlachs

Smörrebröd mit Räucherlachs und Remoulade

Zutaten

Skandinavische Köstlichkeiten
Schwedische Midsommer-Torte

Nicht nur die Dänen wissen, was gut schmeckt. Auch die schwedische Küche hat einiges zu bieten: 

Schwedische Midsommar-Torte 
Lax-Pudding-Auflauf 
Schwedische Blaubeersuppe

  • 2 Scheiben frisches Brot (Schwarzbrot oder Graubrot)
  • etwas salzige Butter
  • 100 g Räucherlachs
  • 3 hartgekochte Eier 
  • 4 EL Mayonnaise 
  • 1/3 Salatgurke 
  • etwas frischen Dill 
  • Salz und Pfeffer 

Zubereitung

  1. Als erstes die Remoulade herstellen. Dazu die Mayonnaise in eine kleine Schüssel geben und zwei der hartgekochten Eier zerkleinert untermischen. Das Stück Salatgurke schälen und mit einer Reibe kleinreiben. Dann zu der Ei-Mischung geben und gründlich verrühren. Nach Bedarf eventuell noch etwas Mayo hinzugeben. Die Remoulade mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit frischem Dill garnieren.
  2. Jetzt die Brotscheiben mit ein wenig Butter bestreichen und Lachs, das dritte hartgekochte Ei und Remoulade auf dem Brot verteilen.               

Tipp: Die selbstgemachte Remoulade schmeckt natürlich auch zu anderen Brotbelägen und gekochten Kartoffeln ganz ausgezeichnet. 

 
Schlagworte: