Rezeptidee Gemüse-Consommé – das Basis-Rezept

Eine kräftige Brühe enthält viele gesunde Inhaltsstoffe – dabei muss es nicht immer die fertige Brühe aus dem Supermarkt sein! All das, was man in den Topf gibt, schenkt uns neue Kraft und Energie an Wintertagen. Lernen Sie mit unserem Rezept, wie Sie ganz leicht eine leckere Gemüsebrühe selber kochen.

Consommé - die Basic-Gemüsebrühe Gemüse-Consommé – das Basis-Rezept © Jalag Syndication

Wussten Sie schon?

Consommé ist französisch für "Klare Suppe"; im Deutschen versteht man darunter vor allem eine "klare Fleischbrühe".

Bei Suppen machen wir es uns gerne leicht und greifen häufig zu Fertigprodukten – das gilt sicher auch für Leute, die gerne kochen. Dabei lässt sich der Unterschied zwischen einer hausgemachten und gekauften Variante kaum so klar schmecken wie bei einer Brühe. Besonders deutlich wird der Geschmacksunterschied bei einer Kraftbrühe, der Consommé. Ob Gemüse, Fleisch, Knochen oder Geflügel – all das, was man in den Topf gibt, nimmt die Brühe geschmacklich auf und gibt uns Energie in der kalten Jahreszeit.

Gemüse-Consommé – das Basis-Rezept

Eine Consommé kennen wir hierzulande vor allem als kräftige Fleischbrühe mit Gemüse, die mit Hackfleisch oder Eiweiß geklärt wurde. Aber auch Vegetarier müssen nicht auf eine klare, geschmacksintensive Brühe ohne Zutat von Fleisch verzichten. Mit diesem Rezept können Sie ganz leicht eine kräftige Gemüse-Consommé herstellen, die alle wichtigen Inhaltstoffe aus Zwiebel, Sellerie oder oder Karotte enthält. Wer mag, kann das Rezept als Basis für viele verschiedene Suppen nutzen, um frische Suppen-Einlagen wie Spargel oder Pilze erweitern und sie als Haupt- oder Vorspeise verwenden. 

Und so funktioniert's:

Zutaten für ca. 2 Liter, Zubereitung: 30 Minuten; Garzeit: 1 1⁄2 Std. Pro Liter ca. 45 kcaL 0 g eW, 5 g f, 0 g kH

Magische Suppen
Magische Suppen

Suppen erfreuen den Gaumen, wärmen die Seele, füllen den Bauch, machen satt und nicht dick. Bestsellerautorin Marion Grillparzer hat wirkungsvolle Rezepte für das GU Kochbuch "Magische Suppen - 33 Suppen, die gut tun und kleine Wunder vollbringen" (14,99 Euro, Gräfe und Unzer Verlag) zusammengestellt.

Erhältlich als Softcover und eBook. 

Zubereitung

  1. Schälen Sie die Möhren, Knollensellerie und Kohlrabi. Den Staudensellerie und Lauch putzen und waschen. Alles in Würfel schneiden. Champignons putzen und grob teilen. Zwiebeln und Knoblauch schälen, die Zwiebeln würfeln.
  2. Erhitzen Sie das Öl. Gemüse, Zwiebeln und Pilze  werden darin kurz angedünstet. Knoblauch, Pfefferkörner, Lorbeerblätter und Nelken untermischen. Mit 2 1⁄2 l Wasser bedecken, die Kräuter abbrausen und dazugeben. Alles aufkochen und bei geringer Hitze 1 1⁄2 Stunden sanft kochen lassen, dabei immer wieder abschäumen.
  3. Die Suppe 10 Minuten vor dem Ende der Garzeit mit Salz verfeinern, dann durch ein feines Sieb gießen und Gemüse, Gewürze und Kräuter wegwerfen. Die Brühe abkühlen lassen und bei Bedarf verwenden.

Vorratstipp: Die Consommé hält sich im Kühlschrank 4–5 Tage. Wer sie länger aufheben möchte, füllt sie in Portionsbehälter und friert sie ein.

Probieren Sie auch diese Variante: Steinpilz-Consommé mit feinen Ravioli >>

 
Schlagworte: