Rezept für kalte Tage Bratapfel-Punsch: Weihnachten in der Tasse

Dieser Punsch wärmt nicht nur uns, sondern auch die Seele: Die leuchtende Farbe und der aromatische Duft nach Äpfeln, Zimt und Nelken erfüllt den Raum und sorgt für wunderbare Gemütlichkeit. Der Calvados leistet dabei natürlich auch seinen Beitrag!

Bratapfelpunsch Bratapfel-Punsch: Weihnachten in der Tasse © OksanaKiian/iStock

Orangen-Granatapfelpunsch


Sind Sie auf der Suche nach weiteren Rezepten für Glühwein und Heißgetränke für den Winter? Hier finden Sie weitere Glühwein- und Punschrezepte.

Punsch ist schnell zubereitet und eine leckere Möglichkeit, weihnachtliche Stimmung und Gemütlichkeit aufkommen zu lassen. Damit das Rezept gelingt, sollten Äpfel gewählt werden, die bei der Zubereitung nicht komplett zerfallen. Boskop oder Cox Orange sind leckere Sorten, die sich gut als Bratapfel eignen. Das Obst kommt zunächst in den Backofen, damit es sein fruchtiges Aroma entfalten kann. Währenddessen werden Wein und Apfelsaft zusammen mit den Gewürzen erhitzt und bilden die köstliche Basis für den späteren Punsch. Das gewisse Etwas bekommt das Getränk durch einen Schuss Calvados. Genießen Sie den Bratapfel-Punsch mit Calvados nach einem schönen Winterspaziergang oder als Krönung eines entspannten Adventscafés.

Punsch aus Bratäpfeln – das Rezept

Zutaten für 6 Portionen

  • 650 ml Apfelsaft
  • 850 ml Weißwein
  • 1 Vanilleschote
  • 3 Nelken
  • 2 Zimtstangen
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 Äpfel, z.B. Boskop oder Cox Orange
  • 2 EL brauner Zucker
  • 50 ml Calvados

Zubereitung

  1. Zitrone spiralförmig schälen, Vanilleschote längs aufschneiden.
  2. Weißwein und Apfelsaft zusammen mit Zimt, Nelken, Vanille und Zitronenschale zusammen in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze etwa 45 Minuten ziehen lassen. Wichtig: Lassen sie den Wein nicht kochen! Heben Sie die Gewürze anschließend wieder raus.
  3. Ofen auf 220 Grad vorheizen. Äpfel entkernen, halbieren und die Schnittflächen mit Zucker bestreuen. Anschließend in eine gebutterte, ofenfeste Form geben und ca. 25 Minuten backen.
  4. Den Calvados zum Weinsud geben und erhitzen. Auch hier gilt: bitte nicht kochen lassen! In der Zwischenzeit nehmen Sie die Äpfel aus der Form und füllen Sie sie in ein Punschgefäß oder anderes Glasgefäß und gießen Sie den Apfelpunsch dazu. Sofort servieren!

Bratapfelpunsch: leckere Rezept-Varianten

Eine leckere Alternative zu Calvados ist Amaretto. Und wer ganz auf Alkohol verzichten möchte, kann den Wein durch Apfelsaft oder, wer den Punsch gerne etwas süßer mag, einen guten Traubensaft ersetzen. Schmecken Sie den alkoholfreien Punsch gegebenenfalls mit etwas Zitronensaft ab.

Unser Tipp für noch mehr winterlichen Genuss: Egal ob mit oder ohne Umdrehung – eine Haube aus geschlagener Sahne macht jedes Glas Apfelpunsch endgültig zum perfekten Getränk für die Weihnachtszeit. Auch in Sachen Dekoration können Sie Ihren Gästen ein Gefühl von Weihnachten vermitteln, indem Sie einen weiteren Apfel in dünne Scheiben schneiden und kleine Sterne ausstechen. Die Sterne zusammen mit dem Punsch in Gläsern servieren.

 
Autor:
Daniela Schwabel