Rezepte

Zanderfilet auf Zitronengras-Risotto

Gratiniert mit Knoblauch, Pinienkernen und Zwiebackbröseln.

Zanderfilet auf Zitronengras-Risotto Zanderfilet auf Zitronengras-Risotto © Jalag Syndication

ZUTATEN (für 4 Portionen):

Lust auf Fisch?

Wir haben hier weitere Zander-Spezialitäten für Sie zum Nachkochen:

☞ Gegrillter Zander auf Gemüse

☞ Gratinierter Zander mit Spinat

☞ Sauerampfer-Risotto mit Zander

4 Zanderfilets ohne Haut (à ca. 150 g) 
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 Knoblauchzehen
20 g Pinienkerne
4 EL Zwiebackbrösel
1 EL Zitronensaft
1 Stange Zitronengras (Asialaden)
200 g Risottoreis
1 Bund Lauchzwiebeln
200 g Rote Bete
2 EL Rotweinessig
100 ml trockener Weißwein
Etwas Rote-Bete-Sprossen

1 Ofen auf 200 Grad (Heißluft: 180 Grad) vorheizen. Zanderfilets waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. In eine feuerfeste Auflaufform legen. Knoblauch schälen und mit den Pinienkernen klein hacken. Zwiebackbrösel und Zitronensaft zufügen und auf den Filets verteilen. Im Ofen ca. 25 Minuten gratinieren.

2 Zitronengrasstange längs durchschneiden, mit Risottoreis in 400 ml Salzwasser ca. 15 Minuten garen. Lauchzwiebeln waschen, in Ringe schneiden, zugeben und unterrühren. Ca. weitere 8 Minuten quellen lassen. Zitronengras herausnehmen.

3 Rote Bete schälen, mit Essig in etwas Salzwasser ca. 15 Minuten gar kochen. Weißwein zugeben und schaumig pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zander mit dem Risotto und der Soße auf Tellern anrichten. Sprossen darüberstreuen.

SCHWIERIGKEITSGRAD: einfach
ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 45 Min.
PRO PORTION: ca. 480 kcal, 37 g Eiweiß, 4 g Fett, 62 g Kohlenhydrate


TIPP: Der Fisch lässt sich prima vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Auch die Rote Bete können Sie schon vorkochen.

 

Ist das Essen noch nicht fertig? Spielen Sie doch unser Doppeldeckerspiel "Hauptspeisen":