Rezepte Schwedischer Laxpudding

Der Auflauf ist auch eine leckere Vorspeise.

Schwedischer Laxpudding Schwedischer Laxpudding © Jalag Syndication

ZUTATEN (für 4 Portionen):

  • 750 g festkochende Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 10 g Butter
  • 350 g Graved Lachs (in Scheiben)
  • 1 Bund Dill (gehackt)
  • 200 g Sahne
  • 200 ml Milch
  • 3 Eier
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Kartoffeln waschen, mit Schale etwa 20 Minuten gar kochen. Abgießen, auskühlen lassen.
  2. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Kartoffeln pellen, in Scheiben schneiden. Zwiebel abziehen, fein würfeln, in heißer Butter glasig dünsten.
  3. Kartoffeln und Lachs abwechselnd in eine ofenfeste Auflaufform schichten (mit den Kartoffeln beginnen und abschließen). Dabei den gehackten Dill und die Zwiebelwürfel zwischen den Schichten verteilen. Sahne, Milch und Eier verrühren, pfeffern (kein Salz verwenden, der Lachs ist salzig genug). Eiermilch darübergeben. Auf dem Rost auf der zweiten Schiene von unten etwa 50 Minuten backen.

SCHWIERIGKEITSGRAD: einfach
ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 1 1/2 Std.
PRO PORTION: ca. 640 kcal, 30 g Eiweiß, 36 g Fett, 37 g Kohlenhydrate


TIPP: Nach Wunsch zum Laxpudding eine Dillbutter servieren. Dafür 80 g weiche Butter, Salz, Pfeffer und 1–2 EL gehackten Dill mit den Rührbesen des Handrührgeräts cremig rühren.