Rezept Kastaniennudeln mit Bergkäse und Speck

Die Pasta ist diesmal selbst gemacht.

Kastaniennudeln mit Bergkäse Kastaniennudeln mit Bergkäse und Speck © jalag-syndication.de

Glasierte Maronen - Gesunde und Leckere Esskastanien einfach selber machen

Sie mögen Kastanien und Maronen? Dann schauen Sie auch hier vorbei:

☞ Kaloriencheck am Weihnachtsmarkt - Machen Maronen dick? 

☞ Glasierte Maronen - Der perfekte Weihnachtssnack

 FÜR 4 PORTIONEN:

250 g Mehl
100 g Kastanienmehl
3 Eier
1 EL Oliveöl
1/2 TL Salz
40 g Butter
40 g Tiroler Speck ohne Schwarte
2 Rosmarinzweige
60 g Bergkäse (z. B. Gruyère)


1 Für den Nudelteig Mehl auf die Arbeitsfläche sieben. Eier, Öl und Salz in eine Mulde in der Mitte geben, mit einer Gabel verquirlen. Mehl vom Innenrand der Mulde mit den Eiern vermengen, dann alles zu einem Teig verarbeiten. Lässt er sich schwer kneten, etwas Wasser zufügen, bis der Teig fest und homogen ist. Teig in Klarsichtfolie im Kühlschrank mindestens 1 Stunde oder über Nacht ruhen lassen.

2 Nudelteig mit Nudelholz oder Nudelmaschine dünn ausrollen, leicht mit Mehl beidseitig bestäuben, falten und mit einem Messer etwa 1,5 cm dicke Streifen abschneiden. In einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen.

3 Währenddessen Butter in einer Pfanne zerlassen. Speck in feine Streifen schneiden und darin mit dem Rosmarin bei mittlerer Hitze anbraten. Rosmarinzweige entfernen. Bergkäse reiben. Die frischen Nudeln ins kochende Wasser geben und etwa 1 1/2 Minuten kochen. Abgießen und sofort mit Speckstreifen und der Butter mischen und servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 30 Minuten

KÜHLZEIT: mind. 1 Stunde

PRO PORTION: ca. 540 kcal, 19 g Eiweiß, 24 g Fett, 56 g Kohlenhydrate

 

Ist das Essen noch nicht fertig? Spielen Sie doch unser Doppeldeckerspiel "Hauptspeisen":