Rezept Halbseidene Kartoffelklöße

Aus rohen & gekochten Kartoffeln (halbseiden = wenig Stärke).

Kartoffelklöße Halbseidene Kartoffelklöße © Jalag Syndication

ZUTATEN (für 4 Portionen):

1 kg mehligkochende Kartoffeln
Salz
Etwas Milch
1 Ei 
Muskatnuss
evtl. etwas Kartoffelmehl oder Grieß
100 g feine Brotwürfelchen 
4 EL Butter

1 Kartoffeln schälen. 600 g in eine mit kaltem Wasser gefüllte Schüssel fein reiben und etwa 30 Minuten stehen lassen, damit sich die Kartoffelstärke absetzen kann. Restliche Kartoffeln in Salzwasser weich kochen. Abgießen und mit etwas Milch einen trockenen Kartoffelbrei bereiten. Die rohen Kartoffeln vorsichtig abschütten und in einem Mulltuch gut ausdrücken.

2 Mit einer Gabel die geriebenen Kartoffeln wieder auflockern und mit der am Schüsselboden zurückgebliebenen Stärke, dem heißen Kartoffelbrei und dem Ei vermengen. Mit Salz und geriebener Muskatnuss abschmecken.

3 Mit angefeuchteten Händen etwa tischtennisballgroße Klöße formen und in leicht gesalzenem Wasser etwa 20 Minuten zugedeckt gar ziehen lassen. Es ist ratsam, zuerst einen Probekloß zu kochen, um den Teig zu prüfen: Ist er zu weich, Kartoffelmehl oder Grieß zufügen; ist er zu fest, etwas verschlagenes Ei unterrühren.

4 Brotwürfelchen in 1 EL Butter anrösten, restliche Butter bräunen. Die fertigen Klöße aus dem Wasser heben. Abgetropft mit den gerösteten Brotwürfelchen und der braunen Butter anrichten. Sofort servieren.

SCHWIERIGKEITSGRAD: mittel
ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 1 Std.
PRO PORTION: ca. 430 kcal, 10 g Eiweiß, 21 g Fett, 50 g Kohlenhydrate