Schneller Teller

Apfel-Zwiebel-Flammkuchen

So lecker ist das Video-Rezept für den Apfel-Zwiebel-Flammkuchen mit Frühlingsquark.

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zutaten (für 4 Personen):

  • 4 EL Olivenöl
  • Salz/Pfeffer
  • 20g frische Hefe
  • 2 Packungen Frühlingsquark
  • 480g Mehl
  • Zitronensaft
  • 1 Becher Creme fraiche
  • 250ml Milch
  • Bund Rucola
  • 30g rote Zwiebeln
  • 540g Äpfel

Zubereitung:

1 Für den Teig Mehl in eine Schüssel füllen. Hefe zerbröckeln und mit Zucker verrühren, bis die Hefe flüssig wird (- dies erspart den Vorteig). Milch erwärmen. Hefe, Salz, warme Milch und Olivenöl zum Mehl geben und mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig verkneten. Abdecken und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

2 Zwiebelen schälen und in feine Ringe schneiden. Frühlingsquark und Creme fraiche verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Äpfel waschen, trocken reiben, entkernen und in feine Ringe schneiden. Apfelscheiben mit Zitronensaft beträufeln.

3 Teig in zwei gleich große Teile teilen und jeweils auf bemehlter Fläche ausrollen, sodass zwei ca. 20 mal 30 cm dünne Teigfladen entstehen. Teigfladen jeweils auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und mit je einem Drittel der Frühlingsquark-Masse bestreichen. Dabei einen ca. 1 cm breiten rand lassen. Mit Apfel- und Zwiebelringen gleichmäßig belegen.

4 Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 225 Grad, Umluft 220 Grad, Gas Stufe 5) 10 bis 12 Minuten nacheinander goldbraun backen. Inzwischen Rucola waschen und trocken schleudern. Flammkuchen herausnehmen und restliche Frühlingsquark-Masse auf die Flammkuchen klecksen. Rucola daraufstreuen und warm oder kalt servieren.

Tipp: Zu diesem Gericht passt Federweißer ideal! Probieren Sie auch unsere Rezeptideen für Flammkuchen mit Parika und für Flammkuchen mit Ziegenkäse.